Würzburg

Fahrerflucht: Mit 2,2 Promille beim Ausparken Unfall verursacht

Symbolbild: Polizei
Foto: dpa | Symbolbild: Polizei

Eine 35-Jährige hat am Freitagvormittag offenbar unter Alkoholeinfluss einen Unfall verursacht, wie die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt in einer Pressemitteilung schreibt. Gegen 10.45 Uhr saß eine 54-Jährige in ihrem VW Caddy in der Juliuspromenade. Hinter ihr versuchte zu diesem Zeitpunkt die 35-Jährige mit ihrem Renault Clio auszuparken. Dabei blieb sie mit der Front ihres Autos am Heck des VW hängen und verursachte so einen Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Renault-Fahrerin fuhr einfach weiter

Die VW-Fahrerin ging daraufhin zum Renault und klopfte an die Scheibe, um mit der Fahrerin die Schadensregulierung zu klären. Die Renault-Fahrerin machte jedoch keinerlei Anstalten anzuhalten, reagierte nicht auf das Klopfen und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, so die Polizei. Im Rahmen der Fahndung konnte sie kurze Zeit später durch eine Polizeistreife angetroffen und kontrolliert werden.

Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch bei der 35-Jährigen fest. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht: sie hatte einen Atemalkoholwert von 2,2 Promille. Die Polizisten nahmen sie mit zur Dienststelle, wo bei ihr eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Gegen sie wurde Anzeige wegen Unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol erstattet, so die Mitteilung. Ihr Führerschein wurde sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Frau ihren Nachhauseweg zu Fuß fortsetzen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Fahndungen
Polizeistreifen
Polizistinnen und Polizisten
Renault
Renault Clio
Unfallflucht
VW
VW Caddy
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!