Würzburg

Familienstützpunkte finden weiterhin den Weg zu den Familien

Basteltüten gibt es bei den sieben Familienstützpunkten der Stadt Würzburg.
Foto: Christiane Matzewitzki | Basteltüten gibt es bei den sieben Familienstützpunkten der Stadt Würzburg.

Sie sind als Anlauf- und Kontaktstellen konzipiert. Treffs für und mit Eltern bilden das Herzstück der Angebote in den sieben Familienstützpunkten in Würzburg. Da Gruppen-Treffen in Zeiten von Corona gar nicht oder eben nur sehr eingeschränkt möglich sind, „haben sich die pädagogischen Fachkräfte kreative, spritzige, lebensnahe Angebote überlegt, bei denen eben beides geht: Abstand halten und trotzdem in Kontakt bleiben“, erläutert Christiane Matzewitzki, Koordinierungsstelle der Familienstützpunkte in der Stadt Würzburg in einer städtichen Pressemitteilung.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!