Würzburg/Schweinfurt

Fastnacht und Corona: Wie die Vereine in Unterfranken planen

Prunksitzungen, Faschingsumzüge und -bälle: Kann die fünfte Jahreszeit trotz Corona-Krise stattfinden? Bei den Fastnacht-Vereinen in der Region herrscht teils Unsicherheit.
Wie werden wir Fasching in der Corona-Zeit feiern? Bei vielen Vereinen in der Region herrscht wenige Monate vor Beginn der fünften Jahreszeit Unsicherheit. Im Bild die Generalprobe von 'Fastnacht in Franken' im Februar 2020 in Veitshöchheim.
Wie werden wir Fasching in der Corona-Zeit feiern? Bei vielen Vereinen in der Region herrscht wenige Monate vor Beginn der fünften Jahreszeit Unsicherheit. Im Bild die Generalprobe von "Fastnacht in Franken" im Februar 2020 in Veitshöchheim. Foto: Archivbild: Silvia Gralla
Ausgefallene Kostüme, ausgelassene Stimmung, alle eng zusammen: In der Fastnacht feiern viele Menschen auf begrenztem Raum. Das allerdings passt nicht zur gegenwärtigen Corona-Krise, in der Abstand halten Pflicht ist. Kann die Faschings-Session 2020/21 unter diesen Bedingungen überhaupt stattfinden? Und wenn ja, wie? Corona macht die Planung der närrischen Zeit nicht einfach. Wir haben wenige Monate vor Beginn der fünften Jahreszeit Vereine in Unterfranken nach ihren Planungen gefragt."Die Fastnacht, ab 11.11. - die gibt's", sagt Marco Anderlik, Präsident des Fastnacht-Verbandes Franken.