Würzburg

Dalle lässt mehr Badegäste rein - auch ohne Reservierung?

Einige Würzburger Stadträte wollen, dass man  wieder spontan zum Schwimmen ins Dalle kann. Die Pflicht zur Online-Reservierung würde Bürger vom Badbesuch ausschließen.
Hygieneregeln im Dallenbergbad: Getrennte Aus- und Eingänge regeln den Zugang zu den Becken. 
Hygieneregeln im Dallenbergbad: Getrennte Aus- und Eingänge regeln den Zugang zu den Becken.  Foto: Silvia Gralla
Ins Dallenbergbad kann man momentan nur, wenn man vorher online reserviert hat. "Das bedeutet, dass für Menschen, die entweder keinen Onlinezugang haben oder sich spontan für einen Freibadbesuch entscheiden, keine Möglichkeit besteht, ins Bad zu kommen", kritisiert die ÖDP/WL-Fraktion in einer Pressemitteilung. Bei den derzeit herrschenden Temperaturen entstehe so Unmut bei vielen Sonnenhungrigen. Die Reservierungspflicht fürs Freibad wurde wegen der Corona-Pandemie eingeführt und hat im Dallenbergbad für Ärger gesorgt, weil sie nicht richtig funktioniert hat und es lange Schlangen an der Kasse gab.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten