Eibelstadt

500-Euro-Spende macht Klassenfahrt möglich

Im Bild von links: Stephan Haas, Gerhard Herderich (Weltweite Kinderhilfe) und Michael Haas bei der symbolischen Übergabe des Schecks über 500 Euro.
Foto: Marcel Ewers | Im Bild von links: Stephan Haas, Gerhard Herderich (Weltweite Kinderhilfe) und Michael Haas bei der symbolischen Übergabe des Schecks über 500 Euro.

Von der Weltweiten Kinderhilfe in Würzburg hat das Büro Haas + Haas Architekt I Stadtplaner I Ingenieure aus Eibelstadt erfahren, dass ein Junge aus finanziellen Gründen an der Klassenfahrt im nächsten Jahr nicht teilnehmen kann. Gerade Klassenfahrten seien für die Integration der Kinder in die Klassengemeinschaft enorm wichtig, so die Pressemitteilung des Architektenbüros.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!