OPFERBAUM

Fußball, Cocktails und Limbo-Contest

Fussidunier in Opferbaum: Das bedeutet Sport, Spaß, Party und Selbstdarstellung.
Foto: Irene Konrad | Fussidunier in Opferbaum: Das bedeutet Sport, Spaß, Party und Selbstdarstellung.

(iko) Zehn Jahre Fußball, Party und Spaß in Opferbaum. Das diesjährige Fussidunier mit 40 fünfköpfigen Herrenmannschaften und 18 Frauenteams wird im Gedächtnis vieler Jugendlicher der Region als „wundervolles Fussifestival“ in Erinnerung bleiben. Die „Opferbaumer Rockjugend“ hatte den Event zusammen mit dem Sportverein FV Opferbaum organisiert.

Den Pokal „Meister im Fußball Herren“ gewann eine Gruppe namens „1899 Besoffenheim“. „Meister im Fußball Damen“ ist das Team „Schnitzel-Abschlepp-Dienst“ aus Retzstadt geworden.

„Meister der Selbstdarstellung“ wurde das Eßlebener Team „Fußball, Titten, Alkohol“. „Meister an der Verwirrung“ wurde der 1. KSB aus Kist. Als Hit des Tages galt das Team „Die Jungen Sennfelder“, das mit seiner Blasmusik vor den sportlichen Auftritten und zur Unterhaltung am Nachmittag für „eine kräftige Stimmungsaufhellung während des Regens“ gesorgt hatten und dafür den Titel „Meister der Herzen“ zugesprochen bekam.

Wie immer war die Atmosphäre auf dem Fußballplatz und rund um das Sportheim freudig, lustig und locker. Dazu trug auch Stadionsprecher Martin Uhl bei, der Herz und Hirn zusammenhalten musste, um in all dem bunten Gewusel den Überblick behalten zu können. „Die Lieblingssongs der Gäste waren das Frankenlied und das Lied von den langen Kreuzberger Nächten“, berichtet Bernd Müller, einer der Organisatoren.

Beim Limbo-Contest gewann Christoph Falger mit der Rekordhöhe von 0,675 Metern. Damit bleibt dieser Wanderpokal bis zum nächsten Jahr in Opferbaum. Falger will ihn verteidigen und übt bis dahin, an der Limbo-Stange die Höhe von 65 Zentimeter zu schaffen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!