Rottendorf

Fußballer unterstützen das Projekt „Herzenswunsch“

Die Fußballer des TSV Rottendorf unterstützen das Malteser-Projekt 'Herzenswunsch'. Im Bild (von links): Tobias Breitenbach (Ortsbeauftragter Malteser Rottendorf), Martin Lang (Trainer 1. Mannschaft Fußballabteilung), Joachim Gold (Stadtbeauftragter Malteser), Bernd Horak (Vorstandsvorsitzender TSV Rottendorf), Julian Wolff und Nico Schubert (Fußballaktive TSV Rottendorf).
Foto: Christina Gold | Die Fußballer des TSV Rottendorf unterstützen das Malteser-Projekt "Herzenswunsch". Im Bild (von links): Tobias Breitenbach (Ortsbeauftragter Malteser Rottendorf), Martin Lang (Trainer 1.

Auch in diesem Jahr konnten die Fußballer des TSV Rottendorf und deren Anhänger dank zahlreicher Spenden soziale Projekte in der Region unterstützen. Dabei ermöglichte es die sportliche Summe von insgesamt 2000 Euro den Verantwortlichen, sogar zweigleisig zu helfen, schreib der TSV in einer Pressemitteilung. Neben einer Spende an das Blindeninstitut in Würzburg, durften sich auch die Malteser Würzburg und besonders deren Aktion „Herzenswunsch-Krankenwagen“ über 1000 Euro freuen. Dafür kamen die Ehrenamtlichen mit ihrem speziell ausgebauten Fahrzeug persönlich zum Rottendorfer Sportgelände am Grasholz, um den Scheck entsprechend aller Corona-Vorsichtsmaßnahmen in Empfang zu nehmen.

Wie jedes Jahr sammelte die Abteilung Fußball um die Weihnachtszeit Spenden für soziale Projekte. Normalerweise findet diese Aktion im Rahmen der traditionellen Weihnachtsfeier statt. Da diese auf Grund der Corona-Pandemie ins Wasser fiel, überlegten sich die Verantwortlichen eine Alternative. Hierbei entstand die Winterchallenge, bei welcher die Fußballer (1. und 2. Mannschaft) in wöchentlichen Gruppenaufgaben in den Bereichen Kraft, Ausdauer und Technik gegeneinander antraten. Anhand des internen Rankings wurden so einerseits den gesamten Dezember lang die ersten Geldbeträge generiert und andererseits der Fitnesszustand weiter aufrechterhalten. Über die Weihnachtszeit riefen die Fußballer dann zusätzlich ihre Mitglieder zu Spenden auf.

Da es den Fußballer schon immer ein großes Anliegen war, besonders Menschen mit schweren Beeinträchtigungen und Schicksalsschlägen zu unterstützen, entschied man sich dieses Jahr für das Projekt "Herzenswunsch". Mit einem eigens für die Aktion angeschafften und speziell ausgebauten Krankenwagen erfüllen zahlreiche ehrenamtliche Helfer Menschen, deren Lebensende absehbar erscheint, noch einen letzten Wunsch. Diese Ausflüge reichen dabei von einem Heimataufenthalt bis hin zu einem Stadionbesuch des persönlichen Lieblingsvereins. Ziel der Aktion ist es, dass diese Menschen noch einmal einen besonderen Glücksmoment im Leben genießen können.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Rottendorf
Ehrenamtliches Engagement
Fußballspieler
Krankenwagen
Schicksalsschläge
Spenden
Sportgelände
Stadionbesuch
TSV Rottendorf
Weihnachtsfeiern
Weihnachtszeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!