Theilheim

Unfall auf der A3: Gaffer behindern Polizei beim Einsatz

Auf der A3 bei Theilheim (Lkr. Würzburg) filmten am Mittwoch mehrere Personen nach einem Auffahrunfall an der Unfallstelle. Jetzt ermittelt die Polizei gegen 17 Gaffer.
Als wären sie Touristen und der Unfallort eine Sehenswürdigkeit: Gaffer behindern nicht nur auf der Autobahn oft die Rettungsarbeiten und filmen verletzte oder gar getötete Mitmenschen.
Als wären sie Touristen und der Unfallort eine Sehenswürdigkeit: Gaffer behindern nicht nur auf der Autobahn oft die Rettungsarbeiten und filmen verletzte oder gar getötete Mitmenschen. Foto: Berthold Diem
Ein Lkw-Fahrer hat auf der A3 bei Theilheim (Lkr. Würzburg) in Richtung Frankfurt am Mittwochmorgen ein Stauende übersehen. Der 42-Jährige versuchte zwar noch auszuweichen, fuhr jedoch auf das Heck eines stehenden Lastwagens auf. Laut Verkehrspolizei Würzburg-Biebelried wurde der Fahrer dabei leicht verletzt, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von 60 000 Euro. Während des Einsatzes machten 17 Verkehrsteilnehmer Fotos und Videos vom Unfallort, berichtet die Polizei.