Gaukönigshofen

Gaukönigshofen: Närrisches Treiben im Hexenkessel

Was in der Schlagerbranche Rang und Name, war in Gockelhofen mit von der Partie: (von links) Jürgen Rhein, Herbert Grüb, Kai Kramer, Thomas, Peter und Klaus Pfeufer.
Foto: Hannelore Grimm | Was in der Schlagerbranche Rang und Name, war in Gockelhofen mit von der Partie: (von links) Jürgen Rhein, Herbert Grüb, Kai Kramer, Thomas, Peter und Klaus Pfeufer.

Dass bei der kunterbunten Frauenprunksitzung der Fasenachtsgilde Gockelhofen (FGG) an Männern kein Mangel herrschte, das erhöhte den Spaßfaktor bei den rund 200 fantastisch kostümierten Besucherinnen um ein beträchtliches.

Aus den Reihen der zahlreichen Männer, denen allerdings nur die Aufgaben zukamen, die Bühne zu putzen, als Bedienungen alle Wünsche der Damen zu erfüllen und vor allem die weibliche Narrenschar auf das Beste zu unterhalten, übernahm Thomas Pfeufer die Begrüßungszeremonie.

Er hieß inmitten der Mitglieder des FGG-Musikzugs, der es unter der Leitung von Armin Düchs zum Auftakt schon mal richtig krachen ließ, bei der "einmaligen und unvergleichlichen Frauenprunksitzung" das Prinzenpaar Stefanie I und Gino I ebenso willkommen wie den Hexenelferrat.

Wer beerbt Oberhexe Sandra Pfeuffer?

Das mit Spannung erwartete Ergebnis, wer als Oberhexe und Moderatorin die Nachfolge von Sandra Pfeuffer antritt, die als Gemeinderatskandidatin von der närrischen Bühne ihren Abschied genommen hat, ließ auf sich warten. Erst nachdem die Bewerbung von Thomas Pfeufer als Moderatorin wegen mangelnder Weiblichkeit von Marina Dürr abgelehnt worden war, kamen Esther Pfeuffer und Christine Schwab ins Spiel.

Ganz schön kess: Die Büttenluder Esther Pfeuffer (links) und Christine Schwab als Moderatorinnen bei der Frauenprunksitzung der FGG.
Foto: Hannelore Grimm | Ganz schön kess: Die Büttenluder Esther Pfeuffer (links) und Christine Schwab als Moderatorinnen bei der Frauenprunksitzung der FGG.

Und die zwei, die sich "Büttenluder" nennen und die ihre Aufgaben sehr gut meisterten, brachten neben ihrem kessen Auftreten mit ihren launigen Sprüche zusätzlich Würze in das feurige Programm.

Auf der Bühne sind Männer erwünscht

Nachdem die Gruppe "The Blue Moonlight" die Stimmung in dem Saal schon mal auf Betriebstemperatur gebracht hatte, war es für die herzige Purzelgarde ein Leichtes, die Großen zu begeistern.

So schwungvoll und mit ebenso viel Begeisterung wie der jüngste FGG-Nachwuchs rissen auch die Auftritte der Kinderprinzengarde, die Teenies, die Showtanzhüpfer und die Prinzengarde die Zuschauerinnen zu reichlich Beifall hin. Als wahre Unterhaltungskünstler in dem Hexenkessel erwiesen sich die "Pfeufers Buben." Peter, Thomas und Klaus führten einige so umwerfend komische Sketche vor, dass die Närinnen aus dem Lachen kaum noch herauskamen.

Herziger FGG-Nachwuchs. Die Purzelgarde begeisterte bei der Frauenprunksitzung.
Foto: Hannelore Grimm | Herziger FGG-Nachwuchs. Die Purzelgarde begeisterte bei der Frauenprunksitzung.

Für Heiterkeitsausbrüche sorgte auch die Playblacktruppe, die in Kasperltheater-Manier einen Gockelhöfer Schlagerboom der Extraklasse zum Besten gab.

Wenn sich das A-Team mit Andreas Buchholz, Raphael Hemm, Matthias Kapaun und Jürgen Rhein als Soldaten bei der Bundeswehr sicher keinen Orden verdienen würden, boten sie dafür aber eine zum schießen komische Vorstellung.

"Thermomixsong" trifft ins Herz

Alles über das Seelenleben der Frauen und Männer erfuhren die Frauen von Max Endres. Sich selbst als "gut aussehender junger Pilot" bezeichnend, sorgte er für gute Laune mit seiner Schilderung über seine bisher vergebliche Suche nach einer passenden Partnerin.

Bevor Thomas Ruchser sich mit dem "Themomixsong" in die Herzen der Zuhörerinnen sang, hielt es die närrische Schar beim Auftritt des Männerballetts der ersten Fußballmanschaft des Sportverein Gaukönigshofen (SVG) nicht mehr auf den Sitzen.

Bevor abschließend das Männerbalett die Zuschauerinnen tänzerisch mitnahm in die Welt von bekannten Filmmelodien, stellten sich zirka 20 Männer in der Pause gegen eine Spende als Tänzer zur Verfügung. Da es an Interessentinnen nicht fehlte für ein Tänzchen auf der Bühne, landeten 200 Euro im Spendentopf. Das Geld wird dem Hopferstädter Burkhard Freitag ("Sassi) für seine Projekt in Afrika zur Verfügung gestellt.

Die Mitwirkenden
Prinzenpaar: Stefanie I und Prinz Gino I
Der Hexenelferrat
Die Büttenluder: Esther Pfeuffer und Christine Schwab.
Das A-Team: Andreas Buchholz, Raphael Hemm, Matthias Kapaun und Jürgen Rhein.
Erste Fußballmannschaft Männerballett: Max Endres, Niklas Karl, Hendrik Pregitzer, Kristian Schwab, Jonas Grüb, Leandro Hahn, Oliver Döring, Jonas Gramlich, Stefan Goldhammer und Tobias Seufert.
Gockel: Markus Scheuermann und Sebastian Barthel.
Playbackgruppe FGG Männerbalett, Purzelgarde, Kinderprinzengarde, Showtanzhüpfer, Teenies und Prinzengarde.
Außerdem: Peter, Thomas und Klaus Pfeufer, Thomas Ruchser und Max Endres.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Gaukönigshofen
Hannelore Grimm
Besucher
Bundeswehr
Fasching
Frauen
Männer
Peter Thomas
Ruchsen
Theater
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!