Würzburg

Gebetswache von Sant’Egidio erinnert an ertrunkene Migranten

Mit einer Gebetswache hat die Gemeinschaft Sant’Egidio in der Marienkapelle der jüngst auf dem Mittelmeer vor Libyen ertrunkenen 130 Migranten gedacht.
Foto: Markus Hauck, POW | Mit einer Gebetswache hat die Gemeinschaft Sant’Egidio in der Marienkapelle der jüngst auf dem Mittelmeer vor Libyen ertrunkenen 130 Migranten gedacht.

Mit einer Gebetswache hat die Gemeinschaft Sant’Egidio in der Würzburger Marienkapelle der jüngst auf dem Mittelmeer vor Libyen ertrunkenen 130 Migranten gedacht. Pandemiekonform nahmen rund 60 Personen daran teil. Der Gottesdienst war Teil einer europaweit zeitgleichen Reihe von Veranstaltungen, teilt der Pressedienst des Bischöflichen Ordinariats mit. „Verbreiten wir die Willkommenskultur, die Kultur der Gastfreundschaft, die diese Welt heute braucht und an der es so sehr mangelt, um die Ehre des Besuchs zu empfangen, den der Herr uns durch die Geschichte und das Leben so vieler Migranten, Flüchtlinge und ihrer Kinder macht“, hieß es in der Predigt von Marco Impagliazzo, Präsident von Sant’Egidio, die bei dem Gebet von Hans Ulrich vorgetragen wurde.

Am Donnerstag vergangener Woche hatte die Hilfsorganisation SOS Méditerranée gemeldet, dass vor Libyen ein Schlauchboot mit rund 130 Migranten verunglückt sei. Trotz schwieriger Wetterverhältnisse habe das eigene Rettungsschiff „Ocean Viking“ versucht zu helfen. Nach stundenlanger Suche konnten nur noch Tote geborgen werden.

Bei den Fürbitten wurde der vor Libyen Ertrunkenen gedacht, ebenso all derer, die aus Verzweiflung die gefährliche Überfahrt über das Mittelmeer auf sich nehmen. Gebetet wurde auch für alle, die sich mit Wagemut und Verantwortung für die Flüchtlinge einsetzen, sowie um neue humanitäre Korridore. Außerdem für alle, die Opfer von Menschenhandel werden, für die Hinterbliebenen der Verstorbenen des Unglücks vom Donnerstag und diejenigen, die auf Lesbos und in anderen Lagern unter Perspektivlosigkeit leiden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Debakel
Ertrinken
Gebete
Gefahren
Hinterbliebene
Kinder und Jugendliche
Migranten
Predigten
Verstorbene
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!