Eisingen

Traumfänger als Hoffnungszeichen

Das Gemeinschafts-Projekt der Familien.
Foto: Melinda Scheller | Das Gemeinschafts-Projekt der Familien.

Glück mit dem Wetter hatte das ehrenamtliche Team der evangelischen Philippuskirchengemeinde Eisingen, Kist und Waldbrunn und der Familienstützpunkt Eisingen. Sie hatten am Himmelfahrtstag eine „Familienkirche aktiv“ vorbereitet. 33 Kinder kamen mit ihren Eltern in zeitlichem Abstand in den wunderschönen Skulpturengarten des Erbachshofes in Eisingen, den das Künstlerehepaar Sonja Edle von Hoeßle und Herbert Mehler den Besuchern gerne für diesen Stationen-Gottesdienst zur Verfügung stellte. Zunächst hörten die Familien als Podcast eine Geschichte über einen Traumfänger an, der gute Träume zu den Menschen bringt.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!