Ochsenfurt

Geocaching: Auf der Spur des Heiligen Geists

Familienseelsorgerin Sabine Mehling-Sitter und Jugendbildungsreferentin Susanne Müller sind zwei der drei Koordinatorinnen der Geocaching-Routen (von links).
Foto: Anna-Lena Ils, POW | Familienseelsorgerin Sabine Mehling-Sitter und Jugendbildungsreferentin Susanne Müller sind zwei der drei Koordinatorinnen der Geocaching-Routen (von links).

N49 40.281/O10 05.699. An dieser Stelle steht eine Betsäule, die dem heiligen Urban gewidmet ist. Eigentlich nicht besonders aufregend, doch der Bildstock ist Startpunkt für eine moderne Schatzsuche, für eine Geocache-Route. Dafür sind auch die Koordinaten wichtig. So der Wortlaut einer Pressemitteilung. Die Route haben die Regionalstellen der Kirchlichen Jugendarbeit (kja) in Ochsenfurt und Kitzingen sowie die Familienseelsorge des Bistums Würzburg ausgearbeitet. Insgesamt drei Geocache-Wege gibt es in den beiden Dekanaten. Die Startpunkte sind in Frickenhausen am Main, Dettelbach und Sulzfeld.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung