Würzburg

Gesuchtes Opfer des Kickboxers meldet sich bei der Polizei

Ungewöhnliche Suche: Die Würzburger Polizei fahndete nicht nach dem Täter, sondern suchte das Opfer einer möglichen Sexualstraftat. Jetzt ist die Frau gefunden.
Heimlich soll der angeklagte Kickboxer intime Begegnungen mit dem Handy mitgefilmt haben.
Heimlich soll der angeklagte Kickboxer intime Begegnungen mit dem Handy mitgefilmt haben. Foto: Andrea Warnecke, dpa
Keiner seiner Kämpfe hat den Würzburger Kickboxer Ilker A. so bekannt gemacht wie ein ungewöhnliches Fahndungsfoto: Seit Wochen suchen Würzburger Ermittler mit dem Bild des 30-Jährigen öffentlich - anders als sonst – nicht den Täter, sondern das Opfer.Beim Sex heimlich gefilmtEs ist eine von mehr als einem Dutzend Frauen, die der 30-Jährige beim Sex heimlich gefilmt haben soll. Mit den Aufnahmen dokumentierte er offenbar auch: Nicht immer machten die Frauen freiwillig, was sich der Kampfsportler wünschte. Von einer diese Frauen hatte die Polizei nur Bilder, aber keinen Namen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten