Würzburg

Glosse: Wie Söder, Merkel und Spahn in Würzburg speisen

Die Würzburger Wahrheiten erklären, wie Pop-Up-Weinwege auf der Alten Maibrücke funktionieren und wie sich Olaf Scholz in Würzburg die verlorenen Steuergelder zurückholt.
So intensive Blicke wie hier, würden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beim Essen in einem Würzburger Lokal wohl nicht austauschen, behaupten zumindest die Würzburger Wahrheiten.
So intensive Blicke wie hier, würden Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder beim Essen in einem Würzburger Lokal wohl nicht austauschen, behaupten zumindest die Würzburger Wahrheiten. Foto: Peter Kneffel
Die Alte Mainbrücke war mal ein Verkehrsweg. Wer die grauesten aller Zellen durchstöbert, erinnert sich an eine Fahrt mit dem Auto über die Brücke. Mittlerweile ist sie vor allem wichtiger Teil einiger Radwege durch Würzburg und beispielsweise der Start der Radachse 2. Ja, Würzburg hat tatsächlich mehrere Radachsen. Das hat nichts damit zu tun, dass wir hier das Rad neu erfunden haben. Anders als den Brückenschoppen. Den haben wir erfunden. Deshalb dürfen die Weinenthusiasten nun knapp 40 Prozent der Brücke für sich beanspruchen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?