Ochsenfurt

Glosse: Zu Hilfe, die Sonne scheint!

Die Wetternachrichten können richtig beängstigend sein, wenn sogar an einem schönen Sommertag eine Warnung angezeigt wird. Dabei meinen die es doch nur gut.
Wetterdienste bieten inzwischen viel mehr als die Information, ob die Sonne scheint oder nicht. Sondern auch Tipps, was man dann tut.
Wetterdienste bieten inzwischen viel mehr als die Information, ob die Sonne scheint oder nicht. Sondern auch Tipps, was man dann tut. Foto: Caroline Seidel, dpa

Der Feierabend ist gekommen. Durchs geöffnete Redaktionsstubenfenster sieht man blauen Himmel, die Vögel singen. Könnte das der richtige Abend für einen ausgedehnten Spaziergang durch den Ochsenfurter Forst sein? Besser mal die Wettervorhersage konsultieren, denkt sich der vorsichtige Kauz, der schon mehr als einmal unverhofft nass geworden ist, und ruft die entsprechende Internetseite auf. Und sieht was? Ein unheilverkündendes Ausrufezeichen in einem roten Dreieck. Gefahr! Wo soll die denn herkommen an einem so schönen Tag?

Die Wetterseite liefert eine Erklärung. Die Gefahr rührt daher, dass schönes Wetter ist. Wetter mit ungewohnt hohen UV-Werten. Und die Info geht noch weiter. Der geneigte Leser erfährt sogar, was er in einer derartigen Extremsituation unternehmen soll: mittags möglichst nicht für längere Zeit nach draußen gehen, und selbst im Schatten ein sonnendichtes Hemd, lange Hosen und einen Sombrero tragen. Und seine Haut mit Sonnencreme einkleistern.

Besser mal einen Südwester aufsetzen

So viel Service ist wirklich rührend. Wie wohl die Empfehlungen für einen Tag mit Starkregen lauten? "Tragen Sie unbedingt eine wasserdichte Jacke und eine Regenhose sowie Gummistiefel (mindestens kniehoch). Zum Schutz des Kopfes eignet sich ein Südwester. Im Freien trocknende Wäsche sollten Sie von der Leine nehmen und bei nicht vermeidbaren Autofahrten unbedingt den Scheibenwischer aktivieren."

Irgendwie scheint es, als ob es kaum noch eine Wetterlage gebe, die keine Empfehlungen für die persönliche Sicherheit eines jeden einzelnen auslöst. Wenn Nebel ist, wird vor Nebel gewarnt. Wenn der Wind weht, muss man Vorkehrungen gegen das Wehen des Windes treffen. Vielleicht empfindliche Pflanzen von der Terrasse holen oder das extra starke Haarspray auftragen (in vier Schichten) und kleine Hunde beim Gassigehen mit zwei Leinen gegen das Abheben sichern. Das einzige Wetter, das ohne Warnung auszukommen scheint, ist Windstille bei leicht bedecktem Himmel mit um die 18 Grad.

Vorsicht vor der Dunkelheit

Ich warte jetzt mal ab bis ungefähr elf Uhr abends und gucke dann nochmal auf die Wetter-Seite. Es sollte mich nicht wundern, wenn ich darauf hingewiesen würde, dass es draußen unter Umständen dunkel sein könnte. Und weiter dann vielleicht so: "Schalten Sie im Haus das Licht ein und nehmen Sie für Aktivitäten außerhalb geschlossener Räume eine Taschenlampe mit. Setzen Sie in jedem Fall Ihre Sonnenbrille ab."

Was, außer dem merkwürdigen Gefühl, dass eigentlich nichts unproblematisch ist, haben wir von solchen Hinweisen? Nun, zumindest die Erkenntnis, dass das Berufsbild des Wettertipp-Schreibers mit ziemlicher Sicherheit Zukunft hat.

Rückblick

  1. Glosse: Zu Hilfe, die Sonne scheint!
  2. Glosse: Darf man zum Einbrechen die Wohnung verlassen?
  3. Glosse: Gute Gründe für ein einsames Wochenende
  4. Glosse: Faschingsprinzen am Rande des Zusammenbruchs
  5. Glosse: Welche Berufe bei Faschingskostümen aufpassen müssen
  6. Glosse: Der Kampf mit dem Spannbettlaken
  7. Glosse: Der frühe Vogel soll den Schnabel halten
  8. Glosse: Wie die Heizdecke den Lebenspartner aussticht
  9. Glosse: Wenn Wanderer verloren gehen
  10. Glosse: Pickel und Jogginghosen sind der beste Liebesbeweis
  11. Glosse: Keine Geschenke für die Ochsenfurter Stadträte
  12. Glosse: Kater Pablo will Soße
  13. Glosse: Essen lernen für Fortgeschrittene
  14. Glosse: Wie werde ich meinen Leih-Weihnachtsbaum wieder los?
  15. Glosse: Wenn Erwachsene kraulen lernen . .
  16. 's Käuzle: Wie man zum idealen Weihnachtsgeschenk kommt
  17. Alarmstufe Rot: Die Mode der 80er kehrt zurück
  18. Pilzzeit: Warum Unkundige nur im Supermarkt sammeln sollten
  19. Glosse: Wie die Bierflasche zum Nussknacker mutiert
  20. 's Käuzle: Vollfressen bis Oberkante Unterkiefer
  21. Wenn im Mittelalter das Ketzer-Knie und der Lanzen-Arm plagten
  22. Wie man das Ochsenfurter Festwochenende strategisch plant
  23. Wie Bienen bei der Polizei Karriere machen können
  24. Im Reich des Schimmels: der Bürokühlschrank
  25. Erfahrungsaustausch: Stammtisch für Ochsenfurter Putzroboter
  26. Maskottchen: Der Kauz kehrt heim nach Ochsenfurt
  27. Kellner-Alltag: Tatar bitte, aber richtig schön durch
  28. Wenn die Tour de France schon in Rittershausen endet
  29. Brauchtumspflege mal anders: Was die Saufmaschine alles kann
  30. Freuden des Landlebens: Wenn das Alpaka leise summt
  31. 's Käuzle: Keine Ahnung vom Küssen
  32. 's Käuzle: In der Schule schläft es sich am besten
  33. Kolumne: Peinliche Plastiktüten für Ochsenfurt
  34. 's Käuzle: Von Eulen um den Schlaf gebracht
  35. 's Käuzle: Wie man mit einem Teenager überlebt
  36. Warum das Mathe-Abi ein Alptraum ist - und lange bleibt
  37. 's Käuzle: Kaffee kochen mit 180 Sachen
  38. 's Käuzle: Warum Eulen gute Beifahrer abgeben
  39. 's Käuzle: Der Nackige und die Brennnessel
  40. 's Käuzle: Wachskerze gegen Datenklau
  41. 's Käuzle: Russische Philosophen der Yuan-Dynastie
  42. 's Käuzle: Neuer Wein in alten Schläuchen
  43. 's Käuzle: Suboptimale Wortwahl
  44. 's Käuzle: Als Baustellenampel zum Faschingszug
  45. 's Käuzle: Vom Segen des Bargelds
  46. 's Käuzle: Friedhof der Kuscheltiere
  47. 's Käuzle: Macht doch alles keine Freude mehr
  48. 's Käuzle: Der einsame Frosch soll sich verlieben
  49. 's Käuzle: Katze auf Jobsuche
  50. 's Käuzle: Das Passwort des Grauens

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ochsenfurt
  • Claudia Schuhmann
  • Hemden
  • Hosen
  • Jacken
  • Kolumne s Käuzle
  • Nebel
  • Persönliche Sicherheit
  • Regenhosen
  • Wetterbericht
  • Wetterlagen
  • Wetternachrichten
  • Wind
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!