Würzburg

Gottesdienste: Was Kirchgänger und Priester jetzt beachten müssen

Gottesdienste sind wieder möglich – jedoch noch nicht in gewohnter Form. Bischof Franz Jung ordnet ein stufenweises Vorgehen in die Normalität an. Die wichtigsten Vorgaben.
Blick auf den leeren Innenraum der Kirche St. Peter und Paul in Würzburg. Gottesdienste sind im Bistum nun wieder möglich - aber nur unter strengen Auflagen.
Blick auf den leeren Innenraum der Kirche St. Peter und Paul in Würzburg. Gottesdienste sind im Bistum nun wieder möglich - aber nur unter strengen Auflagen. Foto: Daniel Peter

Öffentliche Gottesdienste sind nun trotz Corona-Pandemie wieder möglich- doch nicht so wie gewohnt. Öffentliche Eucharistiefeiern wird es im Bistum Würzburg vorerst nicht geben. Bischof Jung erläutert seine Entscheidung in einem Brief an die Gläubigen. Ausschlaggebend sei die Empfehlung des Bayerischen Gesundheitsministeriums, nach dem 4. Mai mindestens noch zwei Wochen auf die Spendung der Heiligen Kommunion zu verzichten.

Der Bischof hat zudem Rahmenbedingungen und Auflagen festgelegt. "Mir ist bewusst, wieviel Mehraufwand das mit sich bringen wird", schreibt Jung. "Ziel unseres gestuften Vorgehens ist auch, erste Erfahrungen zu sammeln." Deshalb bittet er um Rückmeldung – über das Diözesanbüro oder den Dekan, ob die Hygienemaßnahmen vor Ort umgesetzt werden konnten und wie sie von den Gläubigen angenommen worden sind. Nach Christi Himmelfahrt (21. Mai) werde er ein Fazit ziehen, um über eine weitergehende Öffnung zu entscheiden. Bis dahin bittet der Bischof um Geduld und Verständnis für diese Entscheidung, "die ich nicht leichtfertig getroffen habe".

Grundsätzliche Rahmenbedingungen

  • Nur nichteucharistische Gottesdienstformen; die Heilige Messe kann weiter über Streaming-Angebote mitgefeiert werden.
  • Geeignete Gottesdienstformen: Wort-Gottes-Feiern ohne Kommunionspendung, Feier der Tagzeitenliturgie und Andachten, eucharistische Anbetung.
  • Gottesdienstdauer: 60 Minuten
  • In kleinen Kirchen: Bankreihen müssen von beiden Seiten frei zugänglich sein.
  • Bei wandbündigen Bankreihen: die Gläubigen müssen nacheinander die Bankreihen verlassen und wieder in die Bank zurückkehren; kein aneinander Vorbeigehen oder Übersteigen einer Bankreihe.

Die Auflagen 

  • Mindestabstand von zwei Metern zwischen zwei Personen im Kirchen- und Altarraum (gilt nicht für Familienmitglieder in gemeinsamer Wohnung).
  • Sicherstellung des Mindestabstands: zum Beispiel nur jede zweite und dritte Kirchenbank belegen, Plätze markieren und nummerieren, Sitzplan.
  • Keine Menschenansammlungen im Kirchenraum sowie vor dem Kircheneingang.
  • Empfohlen wird ein Anmelde- oder anderes Verfahren für die Teilnahme am Gottesdienst.
  • Ein- und Ausgang nur über vorgegebene Türen; festgelegte Wege innerhalb der Kirche, Abstände werden auf dem Boden markiert. Emporen bleiben geschlossen.

Teilnahme am Gottesdienst

  • Keine Teilnahme bei Fieber und Atemwegsproblemen, Quarantäne oder Kontakt in letzten 14 Tagen vor der Anmeldung zu einem bestätigten an Covid-19-Erkrankten.
  • Bei Anmeldeverfahren: Pfarrei erstellt für die Zugangskontrolle für jeden Gottesdienst eine Teilnehmerliste.

Einlass in die Kirche

  • Kontrolle am Eingang durch Personen, die keiner Risikogruppe angehören (mit Mund-Nase-Bedeckung und Handschuhen). Wenn möglich: Handdesinfektionsmittelspender am Eingang.
  • Bei Bankreihen in der Kirche ist darauf zu achten, dass niemand aufstehen muss, um einen in die Bank zu lassen.
  • Während des Gottesdienstes: Kontrolle am Ein-/Ausgang, dass keine weiteren nicht angemeldeten Personen die Kirche betreten.

Gottesdienstablauf

  • Mund-Nase-Maske während des Gottesdienstes - außer bei denen, die gerade sprechen (Gebete, Lesung, Evangelium etc.); sehr reduzierter Gemeindegesang, kein Chorgesang. Das Gebetbuch bringt jeder selbst mit.
  • Derzeit kein Ministrantendienst; kein Weihrauchfass, kein Buchkuss nach dem Evangelium
  • Nach dem Gottesdienst: Bankreihen gründlich reinigen; Kirchenraum lüften
  • Gottesdienste im Freien: bis zu 50 Personen erlaubt; Mindestabstandregeln einhalten

Verlassen der Kirche

  • Reihenweise geordnet unter Einhaltung der Abstandsregeln; festgelegte Ausgangspforte, die geöffnet bleibt, damit kein Türgriff angefasst wird.
  • Keine Ansammlungen vor der Kirche

Rückblick

  1. Eltern in Aufruhr: Reicht eine Rotznase für Kita-Ausschluss?
  2. Corona-Verdacht: Französische Familie im Landkreis Kitzingen gestrandet
  3. Corona in Main-Spessart: Gute Nachrichten aus Frammersbach
  4. Fleischkauf: Kunden wollen wissen, wo ihr Schnitzel herkommt
  5. Ein weiterer neuer Coronafall in Rhön-Grabfeld
  6. Was Besucher der Würzburger Krankenhäuser beachten müssen
  7. Kissinger haben kein Interesse an Gebührenstundung wegen Corona
  8. Corona: Gewerkschaften befürchten Schlimmes für Mainfranken
  9. Kreis Kissingen: So schwer hat Corona die Kur getroffen
  10. Würzburger Anwalt fordert Schadenersatz für Corona-Lockdown
  11. Corona an der Mittelschule Frammersbach: Es wird weiter getestet
  12. Rhön-Grabfeld: Kein neuer Corona-Fall gemeldet
  13. Schausteller Uebel klagt gegen den Freistaat
  14. Corona-Landkarte: Welche Orte bisher betroffen waren
  15. Corona-Abitur: Prüfungen auf Abstand und Abschluss ohne Ball
  16. Corona: Wie viel Bad Kissingen weniger in der Stadtkasse hat
  17. Sand am Main: Sommerkino statt Altmain-Weinfest
  18. Corona: Landkreis Haßberge schließt Teststrecke für Hausärzte
  19. Bad Kissingen: Zahl der Corona-Fälle leicht nach unten korrigiert
  20. Vorsicht mit dem "Webinar": Warum es teuer werden kann
  21. Marktheidenfeld: Ungewöhnliches Konzept als Laurenzi-Ersatz
  22. Ochsenfurt: Ab Samstag wieder Tagestickets im Maininselbad
  23. Nordheim: Die Reisebusse rollen nach der Corona-Pause wieder
  24. Kirchlauter: Warum eine Sängerin nicht mehr singen darf
  25. Corona im Haßbergkreis: Zwei neue Infizierte
  26. Keine Lockerung: Kneipen, Bars und Clubs in Bayern bleiben zu
  27. Corona macht's möglich: Gesundheitsamt bekommt mehr Personal
  28. Urlaub während Corona: Warum sich keiner traut
  29. Zwei neue Coronafälle in Rhön-Grabfeld
  30. Schweinfurt: Was die Tanzschule Pelzer von Corona lernte
  31. Demo in Karlstadt: Aufhebung der Maskenpflicht gefordert
  32. Corona: Warum der Krisenstab zwei Schritte voraus sein muss
  33. Mittelschule Frammersbach: Weitere Schüler werden auf Corona getestet
  34. Corona: Experten-Disput an Würzburger Uniklinik
  35. Warum das Iphöfer Hallenbad geschlossen bleibt
  36. „Grundrechte-Friedensversammlung“ in den Wehranlagen
  37. Augsfeld: Was der Lebenshilfe in der Krise fehlt
  38. Finanzkrise durch Corona: Musikschule pfeift auf dem letzten Loch
  39. Widerstand 2020, Demonstranten, Verschwörungserzähler: Die Corona-Gegner in MSP
  40. Coronakrise und Schweinfurter Tafel: Konzept funktioniert
  41. Kommentar zu Corona-Gegnern: Wem kann man noch vertrauen?
  42. Nach den Corona-Schließungen: Wer muss Kita-Gebühren zahlen?
  43. Nach wochenlanger Pause: Neuer Corona-Fall im Landkreis Kitzingen
  44. Vereine und der Corona-Lockdown: "Die Leute sind heiß, wieder Sport zu machen"
  45. Corona: 411 Verstöße wurden bisher im Landkreis Kitzingen geahndet
  46. Corona in MSP: Ganze Schulklasse in Quarantäne geschickt
  47. Der Kreis Haßberge ist coronafrei
  48. Kritik an Politik: Kinder sind in Pandemie zu wenig beachtet worden
  49. Bad Neustadt: Steuerausfälle in Millionenhöhe erwartet
  50. Rhön-Grabfeld: Spontan und innovativ im Kampf gegen Covid 19

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Christine Jeske
  • Bischöfe
  • Bistum Würzburg
  • Coronavirus
  • Diözesen
  • Franz Jung
  • Geistliche und Priester
  • Gläubige
  • Gottesdienste
  • Heilige Messe
  • Jesus Christus
  • Kirchen und Hauptorganisationen einzelner Religionen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
3 3
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!