Würzburg

Hafensommer: 165000 Euro Defizit

Hafensommer in Würzburg
Foto: Varasano

Applaus gibt es nicht, als Kulturreferent Al Ghusain am Dienstagabend den Stadträten im Kulturausschuss seinen Bericht über den Hafensommer vorstellt. Zwar bedanken sich die Stadträte für die Durchführung des städtischen Festivals – nach Personalproblemen und Fast-Absage im Februar. Aber gleichzeitig gibt es Kritik an Kostentransparenz und Konzept. FDP-Bürgerforum und FWG schlagen dessen vor, das vom Kulturreferat organisierte Festival zu privatisieren. Rund 165 000 Euro kostet der Hafensommer heuer die Stadt. Mehr als doppelt so viel als der Stadtrat dafür zur Verfügung gestellt hat. Sponsoring und ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung