WÜRZBURG

Hafensommer: Led Zeppelin-Bassist und vielseitige Norwegerin

Große Stimme aus Norwegen: Rebekka Bakken wird mit ihrer Band beim diesjährigen Hafensommer auftreten.
Foto: Hafensommer | Große Stimme aus Norwegen: Rebekka Bakken wird mit ihrer Band beim diesjährigen Hafensommer auftreten.

(Rö.) Mit einer echten Sensation kann Hafensommer-Leiter Jürgen Königer aufwarten: John Paul Jones, Bassist und Keyboarder der legendären Led Zeppelin, wird in diesem Jahr auf der Hafenbühne zu erleben sein. Er spielt am Mittwoch, 1. August, zusammen mit der norwegischen Gruppe Supersilent.

Auch wenn er bei Led Zeppelin ein wenig im Schatten von Sänger Robert Plant und Gitarrist Jimmy Page stand, war Jones maßgeblich für den experimentellen Sound der Band verantwortlich. Nach dem Ende von Led Zeppelin betätigte er sich als Produzent und Arrangeur und gilt als einer der ausgefuchstesten und innovativsten dieses Fachs und ist für viel Einflüsse offen.

Das gilt auch für die Norweger von Supersilent, die sich mit ihrer experimentellen und facettenreichen Musik im Spannungsfeld von Miles Davis, Tangerine Dream, Karl-Heinz Stockhausen und dem norwegischen Gitarristen Terje Rypdal bewegen. Sie gelten als die die ungewöhnlichste Formation der norwegischen Szene und man darf auf die Begegnung mit dem ebenfalls experimentierfreudigen John Paul Jones gespannt sein. Bislang gab es diese Kombination nur in Norwegen zu erleben.

In den letzten Jahren schossen sie wie die Pilze aus dem Boden: Gut aussehende blonde Damen, die mit gerade mal so erträglichen Stimmen ausgestattet unter dem Label Jazz dann doch meist nur Popsongs trällern. Auch die Norwegerin Rebekka Bakken ist blond und hübsch. Doch hat sie eine ganz unverwechselbare und ausdrucksstarke Stimme und sie kann wirklich singen. Und was das schönste ist: Sie wird dies live am Samstag, 28. Juli, beim nächsten Würzburger Hafensommer unter Beweis stellen.

Neben ihrem Landsmann Nils Petter Molvaer und Supersilent verstärkt sie die diesjährige norwegische Hafensommer-Fraktion. Inzwischen ist Rebekka Bakken auf allen großen Bühnen der Welt zu Hause und viele namhafte Festivals reißen sich um sie. Dank ihrer Vielseitigkeit zwischen Chanson, Jazz, Country und etwas Rock bietet sie für viele etwas, ohne dabei belanglos zu sein.

Als Gast wird vor Rebekka Bakken die junge Ostfriesin Synje Norland auf der Hafenbühne stehen, die „abenteuerlustigen Pop zwischen Verwundbarkeit und Ohrwurm“ verspricht.

Karten für den Hafensommer gibt es im Vorverkauf in der Tourist Information im Falkenhaus.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Bassisten
Hafensommer
Hafensommer in Würzburg
Jimmy Page
Keyboarder
Led Zeppelin
Miles Davis
Robert Plant
Tangerine Dream
Zeppeline
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!