Würzburg

Hauptmann Bernd Link neuer Vorsitzender

Die Standortversammlung wählte unter verschärften Corona-Bedingungen eine neue Vorstandschaft. In der Bildmitte der Vorsitzende Hauptmann Bernd Link.
Foto: Thomas Heinrich | Die Standortversammlung wählte unter verschärften Corona-Bedingungen eine neue Vorstandschaft. In der Bildmitte der Vorsitzende Hauptmann Bernd Link.

Die Standortversammlung wählte unter verschärften Corona-Bedingungen eine neue Vorstandschaft. Einer der ersten Gratulanten war der Landesvorsitzende des Landesverbandes Süddeutschland im Deutschen Bundeswehrverband, Stabsfeldwebel a.D. Gerhard Stärk, der den Weg aus München auf sich genommen hatte. Er wünschte dem neugewählten Vorsitzenden, Hauptmann Bernd Link, eine glückliche Hand bei der Führung der Standortkameradschaft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zuvor hatte der Landesvorsitzende, direkt von einem Gespräch mit dem Kommandeur der 10. Panzerdivision, Generalmajor Harald Gante, kommend, die Mitglieder der Standortversammlung auf den neuesten Stand gebracht. Themen waren unter anderem die Entwicklung des Bundeshaushalts, die aktuelle Besoldungsrunde sowie die Vorbereitungen auf die Landesversammlung im Jahr 2021.

Stärk forderte die Mandatsträger auf, sich intensiv mit eigenen Anträgen einzubringen und dadurch die Verbandsarbeit aktiv mitzugestalten. Erfreut zeigte sich der Landesvorsitzende außerdem über die äußerst erfolgreiche Aktion "Gelbe Schleifen" am Garnisonsstandort Veitshöchheim. Gemeinsam mit dem Traditionsverband der 12. Panzerdivision und der Gemeinde Veitshöchheim wurde hier ein Zeichen der Solidarität mit den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr gesetzt, heißt es in der Mitteilung weiter.

Die durch den Bezirksvorsitzenden, Hauptmann Oliver Hartmann, geleitete Wahl ergab folgendes Ergebnis: Hptm Link (Vorsitzender), Hptm a.D. Stengl (stv Vorsitzender), StFw Hartung (Schriftführer), StFw Glosauer-Arnold (Kassenwart). Neben den Vorsitzenden der Truppenkameradschaften sowie der Kameradschaft ERH, als geborene Mitglieder, wurden als Beisitzer gewählt: OStFw Eschenbeck, StFw a.D. Hutzheimer, StFw a.D. Wiehn und OStGefr Kießling.

Im Anschluss bedankte sich Gerhard Stärk bei Stabsfeldwebel a.D. Ekkehard Wiehn für fast 40 Jahre Mandatsarbeit im Verband und überreichte ihm die Dankurkunde des Landesvorsitzenden.

Die Standortkameradschaft Würzburg/Veitshöchheim vertritt als Berufsverband der Soldatinnen und Soldaten sowie der Ehemaligen, Reservisten und Hinterbliebenen die Interessen von mehr als 1000 Mitgliedern am Standort Veitshöchheim und im Großraum Würzburg.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Berufsverbände und Berufsvertretungen
Bundeswehr
Bundeswehrsoldaten
Kommandanten
Landesverbände
Soldaten
Soldatinnen
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!