Höchberg

Hexen spenden an die Tafel Höchberg

Als die Höchberger Hexen dieses Jahr an Fasching durch den Ort huschten und mit ihren großen Besen für Sauberkeit in den Straßen und Häusern sorgten, sammelten sie statt dabei Geld für einen sozialen Zweck in der Gemeinde. Dieses wurde nun an die Vorsitzende der Tafel Höchberg Magdalena Roßbach überreicht. Wegen der Corona-Pandemie hatte sich die Übergabe etwas verzögert. Insgesamt 440 Euro hatten die Hexen bei Höchberger Geschäftsleuten gesammelt. Groß war der Dank von Roßbach für den unerwarteten Geldeingang. Da die Tafel Höchberg im August für vier Wochen geschlossen hat – vom 12. August bis 3.¼September –, kann mit diesem Geld für die Kunden etwas zurückgelegt werden, das sonst nicht möglich wäre, so Roßbach. Denn es finden in dieser Zeit keine Lebensmittelausgaben statt. Dies sei eine Folge der Coronakrise und wird mit dem erhöhten Aufwand für die ehrenamtlich Tätigen durch höhere Auflagen begründet.

Die Höchberger Hexen spendeten den Erlös ihrer Sammelaktion an Fasching an die Tafel Höchberg.
Die Höchberger Hexen spendeten den Erlös ihrer Sammelaktion an Fasching an die Tafel Höchberg. Foto: Matthias Ernst

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Höchberg
  • Matthias Ernst
  • Geschäftsleute
  • Kunden
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!