Würzburg

HipHop in der Zellerau, Klassik im Frauenland? Was hört Würzburg wo am liebsten?

Was steht auf der Playlist der Würzburger? Was ist der Sound des jeweilige Stadtteils? Zum Mozartfest erstellen zwei Studenten mit einer Umfrage einen musikalischen Stadtplan.
Das Würzburger Mozartfest feiert Jubiläum. Und zwei Studenten wollen wissen: Was hören die Bewohner der Würzburger Stadtteile jeweils am liebsten?
Foto: Johannes Kiefer | Das Würzburger Mozartfest feiert Jubiläum. Und zwei Studenten wollen wissen: Was hören die Bewohner der Würzburger Stadtteile jeweils am liebsten?

Hört die Zellerau, Wohnort vieler Studierender, wirklich vornehmlich HipHop? Und läuft in Würzburgs Villenvierteln tatsächlich nur Klassik? Die beiden Studenten Mario von Bassen und Constantin Keller wollen das herausfinden. Da sie ihren Studien des E-Commerce beziehungsweise des Wirtschaftsingenieurswesens derzeit nur online nachgehen können, haben sie sich ein zusätzliches Projekt gesucht, das bei "100 für 100" den dritten Preis gewonnen hat: Wü-Rhyme.

Eine erste Visualisierung der Zahlen. Wichtig ist zu wissen, dass zu diesem Zeitpunkt fast die Hälfte der Abstimmenden der Altersgruppe 19 bis 25 Jahre angehörten.
Foto: Mario von Bassen und Constantin Keller | Eine erste Visualisierung der Zahlen. Wichtig ist zu wissen, dass zu diesem Zeitpunkt fast die Hälfte der Abstimmenden der Altersgruppe 19 bis 25 Jahre angehörten.

Die beiden sammeln per Online-Umfrage, etwa über die Homepage www.mozart.constai.de, Daten  von musikhörenden Menschen: Alter, Geschlecht, Lieblingsgenres, Wohnort, Beruf. Über derlei Informationen verfügen Streamingdienste wie Spotify und Apple natürlich auch, um Playlists und Empfehlungen zu erstellen, nur sind sich deren Nutzer selten bewusst, wie gläsern sie für die Anbieter sind. Bei Wü-Rhyme jedenfalls machen die Datenspender wissentlich und freiwillig mit. Und: Das Ergebnis wird fortlaufend ausgewertet und zu einer musikalischen Landkarte Würzburgs, und später vielleicht auch anderer Städte und Regionen, ausgewertet.

Mario von Bassen und Constantin Keller erheben Daten zu den musikalischen Vorlieben der Menschen und machen daraus eine musikalische Landkarte Würzburgs. 
Foto: Niklas Lutz | Mario von Bassen und Constantin Keller erheben Daten zu den musikalischen Vorlieben der Menschen und machen daraus eine musikalische Landkarte Würzburgs. 

Was sich bei bislang gut 500 Teilnehmenden abzeichnet (die Autoren betonen die Vorläufigkeit dieser Beobachtung): Menschen über 60 nennen meist klassische Musik als Lieblingsgenre. Metal kommt bei jungen Leute (14 bis 30 Jahre) immer mehr aus der Mode, und HipHop scheint der neue Pop zu sein.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Mathias Wiedemann
Apple
Daten und Datentechnik
HipHop
Internethandel und E-commerce
Klassische Musik
Metal Rock
Stadtpläne
Umfragen und Befragungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!