Höchberg

Höchberg: Mehr Sicherheit für Radler in der Heidelberger Straße

Ein einfacher Schutzstreifen oder ein sicherer Radweg mit Leitplanke? Der Bau- und Umweltausschuss in Höchberg machte sich die Entscheidung nicht leicht. Was jetzt geplant ist.
Die Heidelberger Straße in Höchberg - hier aus Sicht der Leibnizstraße - soll für Fahrradfahrer durch eigene Wege entschärft werden.
Foto: Thomas Obermeier | Die Heidelberger Straße in Höchberg - hier aus Sicht der Leibnizstraße - soll für Fahrradfahrer durch eigene Wege entschärft werden.

Bietet ein Angebotsstreifen für Radfahrerinnen und Radfahrer wirklich genügend Schutz oder wird die Sicherheit nur suggeriert? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Bau- und Umweltausschuss nun in seiner Sitzung, nachdem die Verwaltung die Errichtung eines Schutzstreifens entlang der Heidelberger Straße geprüft hatte. Egal ob Radler aus dem Rewe-Kreisel oder der Leibnizstraße auf die Heidelberger Straße fahren - bis dato sind sie bei dem vielen Verkehr im Gewerbegebiet stark gefährdet. Darin war sich das Gremium einig. Nur: Bietet der Schutzstreifen wirklich ausreichend Sicherheit?

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung