Würzburg

Hubland bekommt drei neue Spielplätze

Der Spielplatz 'Zukunft' mit seiner 'Zeitkapsel'.
Der Spielplatz "Zukunft" mit seiner "Zeitkapsel". Foto: Gartenamt, Claudia Balling

Das Gartenamt Würzburg hat einer Pressemitteilung zufolge drei neue Spielplätze in der Norbert-Glanzberg-Straße und Agnes-Sapper-Straße im Hubland eröffnet. "Damit können die Anwohnerinnen und Anwohner ab sofort Spielflächen in unmittelbarer Wohnungsnähe nutzen", freut sich Gartenamtsleiter Helge Bert Grob.

Nach der Landesgartenschau im November 2018  führte das Gartenamt demnach einen Bürgerworkshop durch, bei dem Anwohner gemeinsam mit den Planern Ideen entwickeln und diskutieren konnten. Die Baumaßnahmen, die 325 000 Euro kosteten, waren im März gestartet worden und verliefen planmäßig.

Gewünscht wurden unter anderem ein Treffpunkt und die Möglichkeit zum Sport treiben. Auch der Wunsch nach Spielangeboten für kleine und größere Kinder und nach Sinneserfahrungen wurde oft geäußert. Ein weiteres wichtiges Thema des Bürgerworkshops war das Motto der drei Spielplätze. Als Favorit kürten die Teilnehmer das Thema "Forschen und Entdecken". Es wurde noch um den Aspekt "Zeitreise" ergänzt.

Unterschiedliche Schwerpunkte der Spielplätze

Die Flächen der Spielplätze sind laut Pressemitteilung jeweils 200 bis 300 Quadratmeter groß. Schnell war klar, dass die Anlagen zwar unter einem gemeinsamen Motto stehen, aber unterschiedliche Schwerpunkte und Spielinhalte haben sollen.

Der Spielplatz "Vergangenheit" bietet vor allem Kindern im Vor- und Grundschulalter viele Möglichkeiten zum Spielen, Entdecken und kreativen Arbeiten mit Naturmaterialien. Passend zum Thema gestaltet sind Kletterkombination und Schaukel, letztere ist mit einem Kleinkindsitz ausgestattet.

Die mittlere Fläche (Gegenwart) im Zentrum des Wohnquartiers lädt mit unterschiedlichen Sitzmöglichkeiten zum generationenübergreifenden Treffen ein. Die Spielmöglichkeiten sind vor allem für Kindergartenkinder geeignet. Maltafel, TicTacToe und eine Rufsäule vervollständigen das Spielangebot.

Die einer Mondlandschaft nachempfundene Fläche "Zukunft" bietet sich laut Pressemitteilung vor allem für größere Kinder an, denn hier gibt es die anspruchsvollsten Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten. Elemente aus Edelstahl und Granitfindlinge dienen als Sitzgelegenheiten.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Gartenämter
  • Hubland
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!