Würzburg

Hygienekonzept: Dürfen Würzburger Bordelle bald wieder öffnen?

Leuchten die Lampen der Bordelle bald wieder rot? Seit dem Lockdown ist alles dunkel, jetzt haben Betreiber der Stadt Hygienekonzepte vorgestellt. Wie die Chancen stehen.
Auf diesem Archivfoto wartet eine Prostituierte in einem Bordell auf Kundschaft. Prostitutionsstätten sind Corona-bedingt seit Mitte März geschlossen. Wie sieht die Lage in Würzburg aus?
Auf diesem Archivfoto wartet eine Prostituierte in einem Bordell auf Kundschaft. Prostitutionsstätten sind Corona-bedingt seit Mitte März geschlossen. Wie sieht die Lage in Würzburg aus? Foto: dpa
Die Musik ist aus, die Betten sind leer, die Kassen der Frauen auch. Während in vielen Branchen die Betriebe nach der Corona-Zwangspause langsam wieder auf die Beine kommen, dürfen Bordelle in Bayern weiterhin nicht öffnen. Viele der Frauen sehen sich in ihrer Existenz bedroht, die Betreiber ebenfalls. Klaus Bernhard reicht es nun. Der Geschäftsführer des "Haus D'Amour" in der Sanderau hat mit seinem Anwalt nun ein ausführliches Hygienekonzept für eine Wiedereröffnung erstellt und bei der Stadt eingereicht.