Würzburg

IHK-Präsident überreicht Universitäts-Förderpreis: 30.000 Euro für KI in der regionalen Wirtschaft

Scheckübrgabe (von links): Dr. Hans-Christian Schmitt (Schriftführer Unibund), Dr. Klaus D. Mapara (IHK-Präsident), Prof. Dr. Matthias Bode (Uni-Vizepräsident), Prof. Dr. Andreas Nüchter (Preisträger), Dr. Thomas Trenkle (Schatzmeister Unibund) und Prof. Dr. Ralf Jahn (IHK-Hauptgeschäftsführer).
Foto: Melanie Krömer/ IHK | Scheckübrgabe (von links): Dr. Hans-Christian Schmitt (Schriftführer Unibund), Dr. Klaus D. Mapara (IHK-Präsident), Prof. Dr. Matthias Bode (Uni-Vizepräsident), Prof. Dr. Andreas Nüchter (Preisträger), Dr.

Der Präsident der IHK Würzburg-Schweinfurt, Dr. Klaus D. Mapara, hat in Würzburg den mit 30.000 Euro dotierten Universitäts-Förderpreis der mainfränkischen Wirtschaft an Prof. Dr. Alexander Nüchter vom Lehrstuhl für Robotik und Telematik der Universität Würzburg überreicht. Das Geld fließt in die Weiterentwicklung von künstlicher Intelligenz (KI) in der mainfränkischen Wirtschaft, so eine IHK-Pressemitteilung.

Der IHK-Präsident verwies auf die Bedeutung von künstlicher Intelligenz für den Innovationsstandort Mainfranken. Mapara betonte die dafür notwendige Zusammenarbeit von Wirtschaft und Wissenschaft.

Das Team um Professor Nüchter beschäftigt sich mit der Erfassung von 3-D-Oberflächenprofilen. Verfahren der künstlichen Intelligenz berechnen aus Serienbildern die Geometrien von Oberflächen. . Danach kann die Software 3-D-Oberflächenprofile von neuen Objekten bewerten. Laut Nüchter seien Erfassung und Charakterisierung der Oberflächen-Eigenschaften von Materialien maßgeblich für den Erfolg von Produkten.

Der Universitäts-Förderpreis unterstützt wirtschaftsnahe wissenschaftliche Forschungsprojekte mit 30.000 bis 45.000 Euro. Seit Bestehen der Stiftung konnte die IHK insgesamt 96 Projekte fördern.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
IHK Würzburg-Schweinfurt
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!