Unterpleichfeld

Im Herbst 2021 Spatenstich für Schulbau

Der VfR Burggrumbach hat verschiedene Sanierungsarbeiten durchgeführt und dafür einen Antrag auf Zuschuss bei der Gemeinde Unterpleichfeld gestellt. Der Sportverein stellte seine Flutlichtanlage auf LED um und erneuerte in der Sporthalle den Boden und die Jalousien.

Für die 30 000 Euro ihrer Ausgaben erbat der Burggrumbacher Sportverein 30 Prozent Zuschuss. Aus Gründen der Gleichbehandlung genehmigte der Gemeinderat jedoch nur einen Zuschuss von 25 Prozent der tatsächlichen Kosten gegen Vorlage der Originalrechnungen. Erst Anfang August hatte der TSV Unterpleichfeld bei einem vergleichbaren Antrag 25 Prozent der Kosten bewilligt bekommen.

Der Zuschuss konnte gewährt werden, weil der Posten schon im Haushalt der Gemeinde eingestellt worden war. Die Investition der Gemeinde in seine Sportvereine ist laut Bürgermeister Alois Fischer gerechtfertigt. Die Vereine unter ehrenamtlicher Leitung haben ihre Sportstätten selbst gebaut und müssen sie unterhalten.

Grundschulneubau: "Verzwickte Sache"

Um den Stand des Grundschulneubaus ging es unter dem Punkt "Verschiedenes". Dieser Punkt war laut CSU-Fraktionssprecher Robert Wild "schon lange nicht mehr auf der Tagesordnung gestanden".

Die Sachlage sei verzwickt, meinte Bürgermeister Alois Fischer. Das liege daran, dass es sich mit dem Bau der zweizügigen Grundschule, mit dem Hort und einer Bibliothek um drei verschiedene Maßnahmen handelt. Deshalb gebe es verschiedene Ansprechpartner und Zuschusstöpfe.

Aktuell gehe es darum, welche Raumgrößen förderfähig sind, was genau im Hort angedacht ist und ob die zusammengeführte Bibliothek bezuschusst werden kann. Es sei zudem weiterhin offen, ob eine Turnhalle mitgebaut wird. Dafür braucht die Regierung von Unterfranken von der Grundschule und der benachbarten Mittelschule zuerst eine Belegungszahl. Eine Einfachturnhalle würde grob geschätzt 2,9 Millionen Euro kosten.

Für die gesamte Grundschule ist die grobe Schätzung zwischen zwölf und 18 Millionen Euro noch breit gefächert. Sicher ist jedoch, dass eine europaweite Ausschreibung erforderlich ist und ihre Zeit braucht. Dass Klassenzimmer mit 72 Quadratmetern statt bisher mit lediglich 58 Quadratmetern gefördert werden können, empfindet der Gemeinderat als "sehr erfreulich".

"Ich bin guter Dinge, dass auch die Förderung für den Hortbereich steigt", äußerte sich Bürgermeister Fischer. Er verspricht sich zudem einen Vorteil von der Kooperation zwischen der Schulbibliothek und der Katholischen Bücherei im Ort. Die Bücherei würde weiterhin unter der Oberhoheit der kirchlichen Gemeinde bleiben. Der "Bereich Schulbibliothek" könne dieser Bücherei angegliedert werden.

Zwei Zeitrahmen für den Schulneubau nannte Bürgermeister Fischer. Nach aktuellem Stand soll der Spatenstich im Herbst 2021 erfolgen. Die Bauphase dauere "ein bis zwei Jahre".

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Unterpleichfeld
Irene Konrad
Alois Fischer
Bau
Bibliotheken
Burggrumbach
Büchereien
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Grundschulen
Regierung von Unterfranken
Sanierungsarbeiten
Schulbibliotheken
Sporthallen
VfR Burggrumbach
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!