Uffenheim

Jetzt dürfen 900 Leute ins Freibad Uffenheim

900 Leute dürfen jetzt wieder gleichzeitig ins Uffenheimer Freibad. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Das Frühschwimmen findet nur dienstags von 6.30 bis 9 Uhr statt. Bei Fragen können sich Besucher gerne an das Freibad unter der neuen Telefonnummer 09842/9526035 wenden.
900 Leute dürfen jetzt wieder gleichzeitig ins Uffenheimer Freibad. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Sonntag von 11 bis 20 Uhr. Das Frühschwimmen findet nur dienstags von 6.30 bis 9 Uhr statt. Bei Fragen können sich Besucher gerne an das Freibad unter der neuen Telefonnummer 09842/9526035 wenden. Foto: Gerhard Krämer

Bis vor kurzem durften nur 450 Leute gleichzeitig im Uffenheimer Freibad sein. Jetzt, nach einer weiteren Lockerung der Corona-Vorschriften, dürfen es 900 sein. Die Abstandsregeln gelten weiter. Darüber informierte Bürgermeister Wolfgang Lampe den Stadtrat.

Ab sofort dürfen laut Lampe Kinder bereits ab zwölf statt bisher 14 Jahren das Freibad ohne Begleitperson besuchen. "Diese Vorschriften werden derzeit wöchentlich, manchmal sogar täglich geändert", verdeutlichte er, weswegen er keine weiteren Voraussagen treffen könne.

Das Uffenheimer Rathaus soll ab 1. Juli wieder normal geöffnet sein wie in der Zeit vor Corona. "Ein Stück Normalität kehrt zurück", meinte der Bürgermeister dazu. Allerdings gilt weiterhin Maskenpflicht im Rathaus. Um eine Wartezeit zu vermeiden und damit sich nicht zu viele Besucher gleichzeitig im Rathaus aufhalten, bittet die Stadtverwaltung weiterhin, zuvor einen Termin zu vereinbaren.

B 13 wird bald wieder vollständig freigegeben

Ende der ersten Juli-Woche wird es auch auf der Bundesstraße 13 zwischen dem Abzweig zur Rothenburger Straße und dem Egletonsring auf das Ende der Sperrung zugehen. Die Straße wird nach Abschluss der Bauarbeiten wieder vollständig für den Verkehr freigegeben. Zustimmung gab es im Stadtrat zur Kostenverteilung für den Ausbau der B 13 zwischen dem Staatlichen Bauamt und der Stadt. Die Stadt hatte neue Mischwasser- und Regenwasserkanäle sowie Wasser- und Stromleitungen verlegt. Für diese genau umrissenen Bereiche übernimmt das Staatliche Bauamt die Hälfte der Kosten für den Oberbau, für den übrigen Bereich die vollen, ebenso für Rad- und Gehweg sowie die Parkplätze.

Bereits in der konstituierenden Sitzung hatte CSU-Fraktionsvorsitzende Ulrike Streng das Thema Referenten angesprochen. Dazu hatte die CSU einen entsprechenden Antrag gestellt, für die Bereiche Soziales, Familie, Jugend, Schulen, Senioren und Menschen mit Behinderung, für Vereine, Kultur und Städtepartnerschaften und für städtische Liegenschaften Referentenposten zu schaffen. Laut Lampe müsse dafür nicht die Geschäftsordnung geändert werden, da hier ein Passus enthalten sei, der es erlaube, Mitglieder des Stadtrats mit besonderen Aufgaben zu betreuen.

Thema Referenten noch nicht vom Tisch

Lampe verwies darauf, dass es bereits Jugendbeauftragte, eine Behindertenbeauftragte und einen Seniorenbeauftragten gebe. Zudem bestehe ein Stadtjugendrat. Eine Notwendigkeit, hier Referate einzuführen, sieht Lampe derzeit nicht. Eine Änderung der Geschäftsordnung wurde mit der Mehrheit von SPD, Freie Wählergemeinschaft, Bürgerliste und Grünen abgelehnt.

Vom Tisch ist das Thema Referenten damit allerdings nicht. Stimmen im Rat machten allerdings deutlich, dass der Bereich Jugend und Soziales mit den Beauftragten gut abgedeckt sei. Auch für die drei Partnerschaftsvereine sei dies unnötig, da hier zum Beispiel der Bürgermeister laut Satzungen dem Vorstand angehört, hieß es im Rat.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Uffenheim
  • Gerhard Krämer
  • Baubehörden
  • Behinderte
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Freie Wähler
  • Kinder und Jugendliche
  • Kommunalverwaltungen
  • Rathäuser
  • SPD
  • Senioren
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Städte
  • Verkehr
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!