Würzburg

Juliane Selsam im KAV-Hauptausschuss

Alexander Schraml, Vorsitzender KU (von links), Juliane Selsam (Personalleiterin KU) und  Eva von Vietinghoff-Scheel (Vorsitzende KU).
Alexander Schraml, Vorsitzender KU (von links), Juliane Selsam (Personalleiterin KU) und  Eva von Vietinghoff-Scheel (Vorsitzende KU). Foto: KU

Juliane Selsam, Personalleiterin des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU), wurde in den Hauptausschuss des Kommunalen Arbeitgeberverbandes Bayern (KAV) berufen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Selsam vertritt dort neben den Interessen des Kommunalunternehmens zugleich auch die Interessen der Klinik-Kompetenz-Bayern eG (KKB) mit ihren 31 Trägern und 60 leistungsstarken kommunalen und gemeinnützigen Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren.

Das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg ist eine Anstalt des öffentlichen Rechts und seit 1998 schwerpunktmäßig für die Bereiche Gesundheit und Pflege sowie Ver- und Entsorgung im Landkreis Würzburg zuständig.

Selsam ist damit eines von 38 Mitgliedern des Hauptausschusses. Alle Mitglieder sind Vertreter von Städten, Landkreisen und sonstigen Einrichtungen wie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen unter maßgeblichem kommunalen Einfluss. Zu den Aufgaben des KAV-Hauptausschusses gehören insbesondere Entscheidungen über den Abschluss, die Änderung und die Kündigung von Tarifverträgen sowie die Erörterung und der Beschluss über tarifpolitische Entscheidungen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Anstalten des öffentlichen Rechts
  • Arbeitgeberverbände
  • Einrichtungen im Pflegebereich
  • Krankenhäuser und Kliniken
  • Städte
  • Tarifverträge
  • Öffentliches Recht
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!