WÜRZBURG

Junge Grüne: Stadt verdrängt Alkoholproblem

Ein Piccolo für Verliebte: Junge Grüne demonstrierten gegen das Alkoholverbot an der Leonhard-Frank-Promenade.THOMAS OBERMEIER
Foto: Foto: | Ein Piccolo für Verliebte: Junge Grüne demonstrierten gegen das Alkoholverbot an der Leonhard-Frank-Promenade.THOMAS OBERMEIER

Die Freizeit-Nutzung der Leonhard-Frank-Promenade hatte sich beruhigt, als die Stadt dort ein Alkoholverbot verhängte. Gegen Auswüchse gab es so eine rechtliche Handhabe. Grüne Hochschulgruppe und Grüne Jugend Würzburg wollen aber nicht, dass dieser wunderschöne Bereich alkoholfrei bleibt. Ein oder zwei Bierchen und ein Gläschen Wein müssten möglich sein, sagt Laura Gunesch von den Jungen Grünen bei einer Aktion am Mainufer.

Ob es am Donnerstagabend ein richtiger „Flashmob“ war, sei dahingestellt. Der Begriff kommt aus dem Englischen und steht für eine aufgewiegelte Volksmenge, die sich aus einem bestimmten Anlass plötzlich zusammenfindet. Einem Internet-Aufruf folgten rund 50 junge Leute. Es war ein absolut friedliches Gelage.

Die Polizei hatte wohl mehr befürchtet und war entsprechend präsent. Auch Umweltreferent Wolfgang Kleiner und Ordnungschef Alexander Hoffmann wurden beobachtend gesichtet. Gespräche habe es aber nicht gegeben, sagen die Veranstalter. Sie kritisieren, Würzburg verdränge und verlagere so das Alkoholproblem nur. Nichts gegen schärfere Kontrollen bei Auswüchsen, mehr Toleranz aber für mehr Lebensqualität ist ihre Forderung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (29)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!