Würzburg

Junges Pärchen angegriffen

Symbolfoto.
Foto: Berthold Diem | Symbolfoto.

Am späten Freitagabend kam es laut Polizeibericht am Hahnenhof in Würzburg zu einer Streitigkeit, in dessen Zusammenhang ein jungesPärchen körperlich angegangen wurde. Gegen 23.15 Uhr befanden sich eine 22-Jährige und ihr zwei Jahre älterer Begleiter am Hahnenhof und unterhielten sich. Zwei junge Männer kamen auf das Pärchen zu und einer der beiden urinierte vor den Geschädigten auf den Boden, woraufhin es zu einem Streitgespräch kam.

In diesem Zusammenhang stießen die beiden Täter die beiden Geschädigten, die auf einer Bank saßen, rückwärts auf den Boden. Hierbei verletzte sich die junge Frau leicht. Im Anschluss schlugen die Aggressoren auf den 24-Jährigen ein. Nachdem ein unbekannter Zeuge einschritt, rannten die Täter in Richtung Oberer Markt davon. Bei dem Übergriff erlitt der junge Mann eine blutende Wunde am Kopf. Eine anschließende Fahndung nach den Schlägern im Nahbereich blieb ohne Erfolg. Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Der erste ist männlich, etwa 18 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß, kurze Haare, bekleidet mit Jeans, weißem T-Shirt und dunkler Jacke. Der zweite ist ebenfalls männlich, etwa 20 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, extrem kurz rasierte Haare, bekleidet mit dunkler Hose und dunkler Jacke mit blauen Ärmeln.

Wer Hinweise zu der Taten oder den Tätern geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt unter Tel. (0931) 457-2230 zu melden. Insbesondere bitte die Polizei, dass sich der unbekannteZeuge, der vorbildlich einschritt, meldet.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Fahndungen
Hosen
Jacken
Jeans
Polizeiberichte
Verbrecher und Kriminelle
Zeugen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)