Würzburg

Justizminister bei der Mozartfest-Eröffnung

Über 60 Konzerte in vier Wochen: An diesem Freitag beginnt das diesjährige Mozartfest mit einem festlichen Konzert und dem Stadtempfang in der Residenz.
Foto: Dita Vollmond | Über 60 Konzerte in vier Wochen: An diesem Freitag beginnt das diesjährige Mozartfest mit einem festlichen Konzert und dem Stadtempfang in der Residenz.

Mit einem festlichen Konzert und anschließendem Empfang der Stadt Würzburg für geladene Gäste beginnt an diesem Freitagabend das diesjährige Mozartfest. Im Kaisersaal der Residenz spielen zur Eröffnung die Camerata Salzburg unter der Leitung von Hartmut Haenchen, der von Fachjournalisten zum Dirigenten des Jahres 2017 gewählt wurde. Außerdem dabei ist das Schumann Quartett, das in diesem Jahr Artiste étoile des Mozartfests ist. Zum Eröffnungskonzert wird in Vertretung von Ministerpräsident Markus Söder der bayerische Justizminister Winfried Bausback in der Residenz erwartet.

Das Eröffnungskonzert und dessen Wiederholung am Samstagabend sind bereits ausverkauft. Wer keine Karten mehr bekommen hat, kann das Konzert jedoch am Samstag, 26. Mai, 20 Uhr, live im Radio und im Video-Livestream in BR Klassik und in der BR-Mediathek verfolgen.

Mozart für alle

Am Tag nach der Eröffnung verlässt das Mozartfest dann den Konzertsaal und präsentiert sich von 12 bis 17 Uhr beim „Mozarttag“ sowohl in der Würzburger Innenstadt als auch auf dem Gelände der Landesgartenschau am Hubland. In der Innenstadt werden mehrere Ensembles vom Duo bis zum Kammerorchester auf der Hauptbühne im Rathaus-Innenhof, der Schalterhalle der HypoVereins-Bank, der Dachterrasse des Modehauses Wöhrl, der Galeria Kaufhof (erstes Obergeschoss), im Lusamgärtchen sowie in der Marienkapelle musizieren. Im Landesgartenschaupark werden von 12 bis 17 Uhr mehrere Ensembles abwechselnd auf der großen WVV-Bühne spielen. Für die Auftritte in der Innenstadt wird kein Eintritt verlangt, Besucher des Mozarttags bei der Gartenschau benötigen eine gültige LGS-Eintrittskarte.

Erste Nachtmusik an Fronleichnam

„Mozart für alle“ gibt es auch bei der ersten Nachtmusik im Hofgarten der Residenz am Donnerstag, 31. Mai (Fronleichnam), ab 21 Uhr mit der Camerata Augustina unter der Leitung von Andreas Spering. Bei gutem Wetter sind für die Nachtmusik an der Abendkasse noch Sitzplatzkarten (25 Euro) und Promenadenplätze (15 Euro) erhältlich. Bei der Nachtmusik ist das Mitbringen von Speisen und Getränken sowie Tieren nicht gestattet. Bei schlechtem Wetter findet die Nachtmusik in der Musikhochschule statt. Aktuelle Wetterinformationen gibt es am Veranstaltungstag ab 17.30 Uhr unter Tel. (0931) 37 23 36.

Karteninformation

Viele Mozartfest-Konzerte sind bereits ausverkauft. Für welche Veranstaltungen noch Karten verfügbar sind, zeigt eine Übersicht auf der Website: https://www.mozartfest.de/ticket/verfuegbarkeit/index.html

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Karl-Georg Rötter
Camerata Salzburg
Galeria Kaufhof
Justizminister
Kaufhof Warenhaus AG
Landesgartenschau Kronach
Markus Söder
Stadt Würzburg
Winfried Bausback
Wolfgang Amadeus Mozart
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!