Würzburg

MP+Kiliani-Volksfest in Würzburg hat begonnen: Die schönsten Bilder vom Bieranstich und dem großen Festzug

Wie der große Kiliani-Festzug ablief, was anders war als in früheren Jahren und was OB Schuchardt zu seinem Kampf mit dem Zapfhahn beim Bieranstich sagt.
Zahlreiche Trachtengruppen ziehen am Samstag beim großen Kiliani-Festzug durch die Innenstadt in Würzburg – hier auf der Alten Mainbrücke.
Foto: Ulises Ruiz | Zahlreiche Trachtengruppen ziehen am Samstag beim großen Kiliani-Festzug durch die Innenstadt in Würzburg – hier auf der Alten Mainbrücke.

Offiziell wurde das Kiliani-Volksfest am Freitagabend mit dem traditionellen Bieranstich durch den Oberbürgermeister eröffnet, richtig los ging es dann am Samstag mit dem traditionellen Umzug der Trachten- und Musikgruppen aus der Region von der Residenz durch die Innenstadt zum Festplatz auf der Talavera. Nach zwei Jahren Zwangspause waren dabei etwas weniger Gruppen und Teilnehmende als früher dabei. In den Jahren vor der Pandemie zogen beim Trachtenumzug teilweise mehr als 60 Blaskapellen und Trachtenvereine aus ganz Franken mit mehr als 2000 Menschen durch die Stadt. Dieses Mal waren es deutlich weniger, ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!