Würzburg

Kinderporno-Fall: Zahl der identifizierten Opfer ist einstellig

Erste Missbrauchs-Opfer im Kinderporno-Fall sind identifiziert. Ihre Zahl ist einstellig. Ob es in Würzburg weitere Taten gab, wissen die Ermittler noch nicht.
Im Würzburger Kinderpornografie-Fall müssen die Ermittler mehrere Terrabyte Daten auswerten.
Foto: Oliver Berg, dpa | Im Würzburger Kinderpornografie-Fall müssen die Ermittler mehrere Terrabyte Daten auswerten.

Die Zahl der "sicher identifizierten Opfer" des 37-jährigen Logopäden, dem schwerer sexueller Missbrauch von Kindern sowie die Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie vorgeworfen wird, liegt aktuell "im einstelligen Bereich", so die Auskunft der ermittelnden Zentralstelle Cybercrime bei der Generalstaatsanwaltschaft in Bamberg. Nach Informationen der Redaktion handelt es sich derzeit um sieben Kinder. Ob der Beschuldigte sich an weiteren Buben vergangen hat, werde derzeit noch ermittelt.  

Noch sind nicht alle Daten ausgewertet

Bis Eltern, deren Söhne ebenfalls Kontakt zu dem Logopäden hatten, endgültig aufatmen können, werde es noch dauern, sagte Oberstaatsanwalt Christian Schorr am Donnerstag auf Nachfrage der Redaktion. Noch seien nicht alle Datenträger, die bei mehreren Hausdurchsuchungen in Würzburg beschlagnahmt wurden, ausgewertet. Schließlich handle es sich um Material im Umfang von mehreren Terrabyte, das unter anderem im Darknet kursierte.

Der mutmaßliche Täter hat laut den Ermittlern eine kurze schriftliche Stellungnahme abgegeben und darin Namen von Opfern genannt. Deren Eltern wurden umgehend informiert. Inwieweit die Angaben des 37-Jährigen vollständig sind, werde derzeit von den Experten der Polizei überprüft. Eine ausführliche Vernehmung des Logopäden stehe noch aus.

Gibt es weitere Tatorte? 

Ob als Tatorte neben einer integrativen Kindertagesstätte im Würzburger Stadtteil Heuchelhof weitere Räumlichkeiten infrage kommen, wollte Schorr mit Hinweis auf die laufenden Ermittlungen nicht sagen.  Wie berichtet, war der Logopäde nicht nur in dieser Kita freiberuflich tätig. Mindestens zwei weitere Einrichtungen nahmen seine Dienste in Anspruch. Außerdem bot er in zwei eigenen Praxen Therapiestunden an. Zudem war der 37-Jährige Übungsleiter in einem Würzburger Sportverein.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Würzburg
Michael Czygan
Angeklagte
Daten und Datentechnik
Datenträger
Ermittlerinnen und Ermittler
Kinderpornofall Würzburg
Kinderpornographie
Kindesmissbrauch
Logopäden
Sexueller Missbrauch
Tatorte
Verbrecher und Kriminelle
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!