Gaukönigshofen

Kirchweihauftakt mit Musik und Gesang

Kirchweihauftakt in Gaukönigshofen. Bürgermeister Bernhard Rhein (Mitte) mit (von links): Arnold Dürr-Rummel, Sonja Pastian, Andreas Höfner und Petra Neckermann-Höfner bekam erstmals ein Birkenbäumchen an der Rathaustür aufgestellt.
Foto: Hannelore Grimm | Kirchweihauftakt in Gaukönigshofen. Bürgermeister Bernhard Rhein (Mitte) mit (von links): Arnold Dürr-Rummel, Sonja Pastian, Andreas Höfner und Petra Neckermann-Höfner bekam erstmals ein Birkenbäumchen an der ...

Zum Auftakt der Kirchweih bot sich den Zuschauern vor dem Portal der mächtigen Schutzengelkirche ein längst vertrautes buntes Bild.

Wie es seit Jahrzehnten zur Tradition in "Künshofen" gehört, intonierte die Musikkapelle Gaukönigshofen unter Leitung von Joachim Sollner das Lied "Ein Haus voll Glorie schauet" bevor Bürgermeister Bernhard Rhein die Kerwe für eröffnet erklärte.

Der Dank des Bürgermeisters galt zunächst Sonja Pastian, Arnold Dürr-Rummel, Andreas Höfner und Petra Neckermann-Höfner. Die Paare die in der alten Gautracht und Arbeitskleidung aus früherer Zeit gekleidet sind, sorgen mit ihren vergnüglichen Schilderungen aus dem Dorfgeschehen für Stimmung.

Der Bürgermeister, der erstmals in der langen Geschichte des Kirchweihumzugs und letztmalig in seiner Amtszeit ein Birkenbäumchen neben die Rathaustür gestellt bekam, stattete auch den Mitgliedern der Jugendwehr seinen Dank für das Schmücken der Kirchweihbäumchen ab.  Ebenso wie den Thierbachsängern, die unter Leitung von Oliver Hummel die Reihe ihrer Darbietungen mit dem Loblieb auf die Schönheiten des Ochsenfurter Gau begannen.

Der Weg des Zuges, der sich im Schein vieler Fackeln nach  dem Vortrag von Pfarrer Klaus König "Wissenswertes aus dem 18. Jahrhundert" in Bewegung setzte, führte vom Rathaus zunächst zum Haus der Jugend.

Auch dort, wie an der letzten Station dem Gasthaus "Zum Gaugrafen" wurde die Kerwegesellschaft mit Musik, Liedern und Vorträgen aufs Beste unterhalten

Zu den großzügig eingeschenkten Gläschen mit Hochprozentigem, an denen es weder am Rathaus noch am Haus der Jugend fehlte, bewirteten vor dem Gaugrafen Maria und Thomas Eck die Akteure wie auch die Zuschauer zusätzlich mit leckeren, Griebenschmalz bestrichenen Schnittchen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gaukönigshofen
Hannelore Grimm
Bernhard Rhein
Gesang
Klaus König
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!