Ochsenfurt

Kommentar: Die Erwartungen sind präsent, die Kunden nicht

Von einem Wochenmarkt wird Vielfalt beim Angebot erwartet. Doch die lohnt sich für die Händler nur, wenn auch genügend Kunden kommen. Daran fehlt es teils. Ein Paradoxon.

Städte haben nicht nur Marktplätze, sie sind von jeher Marktplätze. Allerdings lief das schon mal besser. Es könnten ein paar mehr Kunden sein, finden die Markthändler. Es könnten ein paar mehr Stände sein, finden Kunden. Es ist ein Paradoxon: Obwohl fast jeder im Supermarkt einkauft, ist die historisch gewachsene Erwartung noch präsent. An der Ware sollte es nicht liegen. Die hat bei der Recherche überzeugt. Die Menschen hinter den Marktständen erst recht.

Es bleibt eine knifflige Frage: Warum gehe ich selbst nicht Freitag auf dem Nachhauseweg . . . , oder Samstag? Es locken nämlich zusätzlich beim Bäcker ein frisches Hörnchen, ein Ratsch mit irgendwem und ein bisschen das Gefühl von Urlaub, wie es die Touristen genießen: Lebensqualität als Dreingabe. Echt!

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Ochsenfurt
Eibelstadt
Antje Roscoe
Händler
Kunden
Lebensqualität
Marktplätze
Städte
Stände
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!