MP+Kommentar: Diese 3 Typen von Querdenkern nerven ohne Ende

Ein halbwegs vernünftiges Gespräch mit Gegnern der Corona-Maßnahmen zu führen, erscheint  so herausfordernd, wie barfuß den Himalaya zu erklimmen, meint unser Autor. Warum das so ist.
Es reicht: Mit ihren kruden Behauptungen gehen einem die Querdenker gehörig auf den Wecker, findet unser Autor. 
Foto: Philipp von Ditfurth, dpa | Es reicht: Mit ihren kruden Behauptungen gehen einem die Querdenker gehörig auf den Wecker, findet unser Autor. 

Mit ihren kruden Behauptungen gehen sie einem gehörig auf den Wecker. Daran hat sich in knapp zwei Jahren Pandemie nichts geändert. Ein halbwegs vernünftiges Gespräch mit Querdenkenden zu führen, erscheint nach wie vor so herausfordernd, wie barfuß den Himalaya zu erklimmen. Denn um miteinander diskutieren zu können, muss zumindest Einigkeit darüber herrschen, was allgemein als Tatsache anerkannt ist und was nicht. Genau darin liegt das Problem. Viele Gegner der Corona-Maßnahmen scheinen in einer Parallelwelt zu leben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!