Ochsenfurt

Kommentar: Jetzt sind Macher-Qualitäten gefragt

Peter Juks hat die Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters für sich entschieden. Nun stehen ihm schwierige Aufgaben bevor.

Peter Juks hat die Stichwahl klar für sich entschieden und geht gestärkt in eine zweite Amtszeit. Im Wahlkampf hat er sich als Macher präsentiert, der Kritik in Kauf nimmt, wenn sich andere Fraktionen im Stadtrat zu wenig in Entscheidungen eingebunden fühlen. Die Mehrheit der Wähler scheint zu akzeptieren, wenn weniger diskutiert und dafür mehr gehandelt wird.

Die Wahl fällt in eine schwere Krise, deren wirtschaftliche Auswirkungen auf die Stadt Ochsenfurt sich noch nicht erahnen lassen. Wie weit werden die Einnahmen aus Gewerbe- und Einkommensteuer einbrechen? Welches der ehrgeizigen Projekte der kommenden Jahre – Rathaussanierung, Erschließung Dümmersberg, Spitalmuseum – wird sich überhaupt noch verwirklichen lassen? Wie viele der kleinen und mittelständischen Unternehmen werden die Krise überstehen? Umso mehr ist nun die Zeit, in der Macher-Qualitäten ebenso gefragt sind wie die Bereitschaft zu parteiübergreifender, lösungsorientierte Zusammenarbeit.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Ochsenfurt
Gerhard Meißner
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
Peter Juks
Stadt Ochsenfurt
Städte
Wahlkampf
Wähler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (4)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!