Röttingen

Konzert: Warum es sich lohnt, Sylvia Baumann genau zuzuhören

Bei der Vorstellung des neue Albums von Songwriterin Sylvia Baumann überraschte Pfarrer Stephen Egwu die Zuschauer mit seinen ungewohnten Talenten.
Das Duett mit Pfarrer Stephen Egwu zählte zu den Höhepunkten beim Konzert von Sylvia Baumann im Röttinger Burghof zur Vorstellung ihres zweiten Albums 'Einfach aus Liebe'. Im Hintergrund Matthias Zippel am Saxophon und Chris Adam an der Gitarre. 
Foto: Gerhard Meißner | Das Duett mit Pfarrer Stephen Egwu zählte zu den Höhepunkten beim Konzert von Sylvia Baumann im Röttinger Burghof zur Vorstellung ihres zweiten Albums "Einfach aus Liebe". Im Hintergrund Matthias Zippel am Saxophon und Chris Adam an der Gitarre. 

Das Konzert im Röttinger Burghof mit über 300 Zuschauern war ausverkauft, auch die nach Corona-Lockerungen zusätzlich freigegebenen Karten schnell vergriffen - was wollte Sylvia Baumann bei der der Vorstellung ihres zweiten Album "Einfach aus Liebe" Besseres passieren.Es sind Themen aus dem Leben, die die Songwriterin und Unternehmerin aus Röttingen beschreibt, etwas weniger rockig als auf ihrem Debütalbum vor zwei Jahren, dafür mehr dem Chanson zugewandt und musikalisch gereift. Es geht um Liebe und Glück, aber auch um Trauer und Abschied – oft mit zuversichtlichem Unterton und nie gefühlsduselig.