Würzburg

Kopf-an-Kopf-Rennen bei der U18-Wahl

In der Stadtbücherei konnten Jugendliche ihre Stimme bei der U18-Wahl abgeben.
Foto: Esther Schießer, Stadtjugendring Würzburg | In der Stadtbücherei konnten Jugendliche ihre Stimme bei der U18-Wahl abgeben.

Neun Tage vor der Kommunalwahl haben am 6. März Jugendliche unter 18 Jahren bei der U18-Wahl abgestimmt, heißt es in einer Pressemitteilung. Die meisten Stimmen bekam der amtierende Oberbürgermeister Christian Schuchardt mit 38 Prozent, knapp vor Martin Heilig von den Grünen mit 36 Prozent. Bei der Wahl des Würzburger Stadtrats lagen hingegen die Grünen mit 43 Prozent deutlich vorne, darauf folgten mit 23 Prozent die CSU und mit 9 Prozent die SPD.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!