Würzburg

Kreativwettbewerb: Vom Roboterarm bis zum Regenbogen-Krankenhaus

Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Jens Maschmann, der Kaufmännische Direktor Philip Rieger und der Direktor der Kinderklinik Prof. Dr. Christoph Härtel gratulieren den Sieger-Kindern Marlene Knoch, Rita Weimert, Hannah Fukushima, Sophia Fuchs sowie Markus Giehl in Vertretung für Constantin.
Foto: Robert Wenzel | Der Ärztliche Direktor Prof. Dr. Jens Maschmann, der Kaufmännische Direktor Philip Rieger und der Direktor der Kinderklinik Prof. Dr. Christoph Härtel gratulieren den Sieger-Kindern Marlene Knoch, Rita Weimert, Hannah Fukushima, Sophia Fuchs sowie Markus Giehl in Vertretung für Constantin.

Anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Luitpold-Campus" hatte das Uniklinikum Würzburg (UKW) die Kinder seiner Beschäftigten dazu eingeladen, in einem Kreativwettbewerb ihre Zukunftsvisionen zu gestalten. Am Nikolaustag fand die Preisverleihung für die jungen Künstlerinnen und Künstler statt, heißt es in einer Pressemeldung des Krankenhauses. Wie sieht das Klinikum der Zukunft aus? Welche technischen Möglichkeiten sind auf dem Vormarsch? Wie werden die Patientinnen und Patienten therapiert? Wie gehen die Menschen miteinander um? Diesen und weiteren Fragen konnten die Kinder nachgehen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung