Kürnach

Kürnach soll blühen

Auch die Doppelspitze der Kürnacher SPD Ilse Gebhardt-Gögercin und Alex Schraml packte mit  an beim Tulpenzwiebelstecken.
Foto: Daniela Frankenberger | Auch die Doppelspitze der Kürnacher SPD Ilse Gebhardt-Gögercin und Alex Schraml packte mit  an beim Tulpenzwiebelstecken.

Bei kühlem, aber glücklicherweise trockenem Wetter trafen sich Mitglieder des Kürnacher SPD-Ortsvereins, der SPD-Fraktion und weitere Helferinnen und Helfer, darunter auch etliche Kinder, an der Pleichfelder Straße, um die 300 Meter zwischen dem Edeka-Markt und dem Beginn der Wohnbebauung entlang des Radweges in ein rot blühendes Tulpenband zu verwandeln. Das teilte der SPD-Ortsverein in einer Pressemeldung mit.

Dieser wolle sich mit dieser nachhaltigen Aktion bei allen Kürnacherinnen und Kürnachern für das entgegengebrachte Vertrauen in den letzten Jahren, für die vielen freundlichen und aufmunternden Worte im Wahlkampf und für das gute Ergebnis bei der Kommunalwahl 2020 bedanken.

Gärtnermeister Rudi Konrad hatte laut der Pressemeldung eine exklusive Tulpen- und Frühjahrsblühermischung zusammengestellt und im Vorfeld gärtnerische Tipps gegeben, wie man die Zwiebeln am effektivsten in die Erde bringt, und worauf es zu achten gilt, wenn man so große Flächen unter den Spaten nimmt.

Bei reichlich Imbiss und Getränken seien gute Laune und Tatkraft durchgängig spürbar gewesen – und auch wenn am Ende die Muskeln schmerzten, seien sich alle einig gewesen, dass es eine gelungene Aktion war.

Nun dürfe man gespannt sein, ob im Frühjahr tatsächlich auch alle 3000 Tulpen erblühen oder ob Wühlmäuse und Hangneigung etwas dagegen hatten, hieß es in der Pressemitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Kürnach
Kommunalwahlen
SPD-Fraktion
SPD-Ortsverbände
Wahlkampf
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!