Würzburg

Kulturbrücken starten in Ochsenfurt

'Mein kleiner grüner Kaktus“ verzaubert die Zuhörer und entführt sie in die Welt der Chansons des 20. Jahrhunderts. Sängerin Silvia Kirchhof (links), Pianist Achim Hofmann und Tänzerin Carolin Auer.
Foto: Sergej Chernoisikow | "Mein kleiner grüner Kaktus“ verzaubert die Zuhörer und entführt sie in die Welt der Chansons des 20. Jahrhunderts. Sängerin Silvia Kirchhof (links), Pianist Achim Hofmann und Tänzerin Carolin Auer.

Einladung zum kulturellen Genuss für Menschen mit und ohne Demenz: Gemeinsam eintauchen in die Welt der Chansons des 20. Jahrhunderts und die Musik mit allen Sinnen erleben. Dazu lädt das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg (KU) Kunstfreunde auch in diesem Jahr mit dem Programm „Mein kleiner grüner Kaktus“ ein, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Konzertreihe der „Kulturbrücken in Landkreis Würzburg“ mit Sängerin Silvia Kirchhof, Achim Hofmann am Klavier und Tänzerin Carolin Auer war 2019 ein Erfolg und wird daher erneut angeboten – diesmal in anderen Gemeinden im Landkreis Würzburg. Nach dem Start am 27. September im Ochsenfurter Haus Franziskus, gastiert sie am 4. Oktober im Kulturzentrum in Unterpleichfeld sowie am 25. Oktober im Gemeindehaus in Kleinrinderfeld, jeweils sonntags von 15 bis 16.30 Uhr.

Unvergessene Lieder und Filmmelodien

Die Künstler bringen in dem Programm mit unvergessenen Liedern und Filmmelodien von Zarah Leander über Marlene Dietrich bis hin zu Heinz Rühmann und Hans Albers vielerlei Facetten des Lebens und Liebens auf die Bühne, so die Pressemitteilung weiter.

„Musik ist ein Schlüssel zu den Menschen“, erläutert Kirchhof die Intention der besonderen Konzertreihe. „Die Herausforderung besteht darin, damit Türen zu öffnen – gerade bei Menschen mit Demenz.“ Mit ihrem Konzertangebot greifen die Kulturbrücken Bestrebungen aus dem seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreises auf, sind doch darin Angebote zur Freizeit, Begegnung und Kommunikation für besondere Zielgruppen als zentrale Empfehlungen genannt.

Wobei das Konzept ausdrücklich vorsieht, den außergewöhnlichen Chanson-Nachmittag möglichst offen und attraktiv für viele zu gestalten. „Insofern soll ‚Mein kleiner grüner Kaktus‘ zwar ein besonderes Publikum ansprechen und ein besonderes Erlebnis sein, aber zugleich ganz normal wie jedes andere Konzert sein – heiter, frech, sinnlich und besinnlich, so wie das Leben eben ist“, sagt Kirchhof. Ihre Erfahrung im Umgang mit Demenz, die sie als Klinikclown sammelte, habe bei der Konzeption der Kulturbrücken sehr geholfen, heißt es in der Pressemitteilung. Der Eintritt ist frei.

Wegen der Corona-Hygienemaßnahmen ist eine Anmeldung erforderlich im Haus Franziskus in Ochsenfurt unter Tel.: (0931) 8044258, in der Gemeinde Unterpleichfeld unter Tel.: (09367) 90800 und in der Gemeinde Kleinrinderfeld unter Tel.: (09366) 90770

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Hans Albers
Heinz Rühmann
Marlene Dietrich
Silvia Kirchhof
Sängerinnen
Tänzerinnen
Zarah Leander
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!