Eibelstadt

Landkreis Würzburg: Diese Gemeinderatskandidaten rücken nach

In welchen Städten und Gemeinden wurde der Bürgermeister in den Gemeinderat gewählt, wo rücken nun Kandidaten nach? Ein Überblick.
Im Landkreis Würzburg wurden Bürgermeister und Gemeinderäte gewählt.
Foto: Daniel Peter | Im Landkreis Würzburg wurden Bürgermeister und Gemeinderäte gewählt.

Der Landkreis hat gewählt, nun steht vielerorts der neue Gemeinderat fest. Nicht selten stehen auch die Bürgermeisterkandidaten auf der Liste ihrer Partei – sollten sie nicht in das höchste Amt im Ort gewählt werden, haben sie so immerhin noch einen Sitz im Gemeinderat und holen Stimmen für ihre Liste. Wer tatsächlich zum Bürgermeister gewählt wird, legt sein Gemeinderatsmandat natürlich nieder. Den Ratssitz übernimmt dann der Listenkandidat mit den meisten Stimmen. Hier gibt es einen Überblick über die Gemeinden, in denen Kandidaten nachrücken.

In Bergtheim rückt für Bürgermeister Konrad Schlier (CSU) Laura Göbel (931 Stimmen) nach.

In Bütthard wird Bürgermeister Peter Ernst (CSU) im Gemeinderat ersetzt durch Winfried Düchs (328).

In Eibelstadt kommt für Bürgermeister Markus Schenk (CSU) Edmund Haas (779).

In Eisingen rückt für Bürgermeisterin Ursula Engert (UBE) Joachim Funk (405) nach.

Im Gemeinderat von Eisenheim wird für Bürgermeister Christian Holzinger (SPD) Marius Mayer (362) einziehen.

In Gaukönigshofen wird Bürgermeister Johannes Menth (CWR) ersetzt durch Veronika Heller (434).

Für den Gerbrunner Bürgermeister Stefan Wolfshörndl (SPD) zieht Norbert Mauermann (748) ein.

In Greußenheim übernimmt das Mandat von Bürermeistertin Karin Kuhn (BmG) Matthias Franz (718).

In Hausen rückt für Bürgermeister Bernd Schraud(CWU) Cornelia Sauer (1104) nach.

Im Gemeinderat von Hettstadt übernimmt für Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU) Yvonne Preuß (710) das Mandat.

In Holzkirchen zieht für das Mandat von Daniel Bachmann (FWG) Kai Uwe Schmitt (650) ein.

In Kist rückt für Bürgermeister Volker Faulhaber (SPD) Yvonne Müller (725) nach.

Für Waldemar Brohm (CSU) zieht in Margetshöchheim Bernd Scheumann (680) in den Gemeinderat ein.

In Oberpleichfeld übernimmt das Mandat von Martina Rottmann (CSU) Bernhard Steven (569).

Für Bürgermeisterin Birgit Börger (CSU) übernimmt in Prosselsheim Karin Friedrich (285).

In Reichenberg rückt für Bürgermeister Stefan Hemmerich (SPD) Martha Morell (729) nach.

In Remlingen zieht für Günter Schumacher (Bürgerblock) Gerd Schwab (548) ein.

Das Mandat von Bürgermeister Wilfried Saak (WGS) in Sommerhausen übernimmt Reinhold Schwarz (601).

In Theilheim rückt für Bürgermeister Thomas Herpich (MTG) Andeas Elbert (883) nach.

In Thüngersheim zieht für Bürgermeister Michael Röhm (BüBew) Norbert Häglsperger (868) ein.

In Unterpleichfeld übernimmt das Mandat von Bürgermeister Alois Fischer (FW) Gerold Kober (586).

Fehler bei der Erfassung der Wahldaten 

Für den Gemeinderat Frickenhausen wurden am Mittwoch falsche Stimmenzahlen veröffentlicht. Richtig ist sind folgende Angaben. CSU: Ulsamer, Sandra (923);  Laudenbacher, Reiner (913); Hufnagel, Thomas (899); Pfeuffer, Kathrin (720); Reinhard, Martin (704); Bund, Armin (646). SPD und FW: Hofmann, Günther (1073); Ganz, Matthias (1017); Meintzinger, Michaela (972); Dr. Frank, Andreas (866); Hofmann, Christopher (840); Pohl, Christian (649). Für den gewählten Bürgermeister Günther Hofmann (SPD/FW) rückt Rainer Weber (648) in den Gemeinderat nach.

Der gleiche Fehler trat in Kleinrinderfeld auf. Folgende Stimmen erhielten die Gemeinderatsmitglieder. CSUKL: Schölch, Wolfgang (1171); Scheuermann, Christian (815); Heß, Frank (773); Borst, Andreas (769). SPD/Freie Bürger: Zipprich, Sven (1217); Hetzer, Dominik (1159); Henneberger, Arnold (898); Scheder, Hands-Jürgen (620); Ecker, Lore (594). UWG: Müller, Christoph (1307); Scheuermann, Thomas (1021); Scheder, Franz-Josef (974); Spiegel, Reiner (826). Für Bürgermeister Harald Engbrecht (UWG) rückt Matthias Grimm (742) nach.

In der Aufzählung der Gemeinderäte von Bergtheim fehlte Gudrun Peschke (SPD, 667).

Ebenso fehlten in Leinach die gewählten Gemeinderäte der UBL: Väth, Michael (1296); Franz, Adalbert (1177); Künftig, Klaus (1071); Väth, Gotthard (813) und Müller, Johanna (627). Für Bürgermeister Arno Mager (UBL) übernimmt Ewald Merkle (552) das Mandat.

In einer früheren Version dieses Textes stand fälschlicherweise, dass im Gerbrunner Gemeinderat Mechthild Schwierczek nachrückt.

Wir bitten, diese Fehler zu entschuldigen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Eibelstadt
Alois Fischer
Andrea Rothenbucher
CSU
Karin Kuhn
Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
Konrad Schlier
Markus Schenk
Martina Rottmann
Reinhold Schwarz
SPD
Stefan Hemmerich
Stefan Wolfshörndl
Ursula Engert
Volker Faulhaber
Waldemar Brohm
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!