Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Estenfeld

Besuch im Fastnachts-Museum in Kitzingen

Im Bild von rechts nach links: Horst Schug, Dieter Kerwersun Fastnachtsmuseum, Edgar Dünninger mit Frau Bärbel, Karl Dietz, Erich Vollmuth. Foto: Schug

„Die 38er“ – so nennen sich die Buben von Lehrer Anton Burger aus der Pestalotzzi-Schule in Würzburg. Sie treffen sich jeden 1. Dienstag im Monat zum Stammtisch in der Gaststätte „Vier Jahreszeiten“, dort hocken sie von 14.30 Uhr bis 18 Uhr.

Zusätzlich zum Stammtisch trifft man sich noch einmal im Monat zum Wandern in die nähere Umgebung zum Beispiel nach Randersacker mit Einkehrschwung in die dortigen Weinstuben oder nach Gerbrunn ins Weingut Schmitt, auch die Gaststätten in Höchberg die man fußläufig übers Käppele und Frankenwarte gut erreichen kann, werden gerne aufgesucht.

Geselligkeit und Zusammenhalt

Traditionell geht es einmal im Jahr nach Bamberg mit dem Zug um auf dem Brauereiweg die Bamberger Bierspezialitäten zu probieren. Außerdem fährt man auch mit dem Zug nach Nürnberg um sich dort mit einem Schulkameraden zu treffen.

Die Geselligkeit und der Zusammenhalt sind vordergründig, aber nicht nur Essen und Trinken wird gepflegt, Kultur gehört mit dazu. Ein Besuch im Deutschen Fastnachts-Museum in Kitzingen wurde gewünscht und vom Stammtischbruder Horst Schug, der selbst ein leidenschaftlicher Fastnachter und Ehrenpräsident der Faschingsgilde KAB St.Josef Grombühl ist, organisiert. Das sind nur einige Beispiele was die 38er so unternehmen, ein bis zweimal im Jahr trifft man sich mit Ehefrauen zum gemeinsamen Essen. Jeder darf Vorschläge einbringen, diese werden diskutiert und umgesetzt.

Interessante Führung im Museum

Nach der hochinteressanten Führung mit Dieter Kewersun vom Fastnachts-Museum, er hat der Gruppe sehr verständlich die kulturelle und wissenschaftlich aufbereitete Fastnacht, den Fasching oder Karneval mit der Tradition und der Brauchtumspflege, die in mehreren Räumen aufbereitet ist, näher gebracht. Nach dem Motto „Essen und Trinken hält Leib und Seele“ zusammen und dem Gesehenen und Gehörten war der Weg nach Sulzfeld ins Gasthaus Stern schnell gefunden, wo der Tag seinen Ausklang fand.

Wer noch nicht zum Stammtisch gehört, Lust hat sich bei den 38er von der Pestalotzzi-Schule und Lehrer Anton Burger einzureihen, ist laut Horst Schug, dem Macher der Stammtischrunde, willkommen.

Von: Horst Schug für den Stammtisch „Die 38er“ Würzburg

Schlagworte

  • Estenfeld
  • Pressemitteilung
  • Anton Burger
  • Bierspezialitäten
  • Brauchtumspflege
  • Essen und Trinken
  • Fastnachtsmuseen
  • Gaststätten und Restaurants
  • Jahreszeiten
  • Karneval
  • Museen und Galerien
  • Stammtische
  • Weinlokale
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!