Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Püssensheim

Bolzplatz Allstars gewinnen Beachvolleyballturnier

Das Beachvolleyballturnier der Feuerwehr Püssensheim wurde zum 16. Mal ausgetragen.
Das Beachvolleyballturnier der Feuerwehr Püssensheim wurde zum 16. Mal ausgetragen. Foto: Anette Altenhöfer

Zum fünften Mal in Folge gewann das „Bolzplatz Allstars“-Team um Lukas Altenhöfer, Maximilian Gehles, Matthias Sprinz und Robin Waffler das Beachvolleyballturnier. Insgesamt ist ihr Name sechsmal auf dem Pokal verewigt. Acht Mannschaften traten bei dem von der Feuerwehr Püssensheim ausgetragenen Turnier an. Die Organisation des Tages lag in Jan-Niklas Röders Händen und um den spieltechnischen Ablauf kümmerte sich Gerhard Altenhöfer. Die Hömmerleuter aus Dipbach sind die Dauerbrenner-Mannschaft, zum 15. Mal traten sie „leger“ gekleidet an und hatten in ihrem Team sogar den örtlichen Pfarrer Dunstan als geistliche und sportliche Unterstützung.

Viele Zuschauer

Zum ersten Mal dabei waren die Teams „Ein-Satz“ aus Prosselsheim, „Meine Persönlichen Favoriten“ und die „Ambers Helden“ (beide aus Dipbach), die „Blockwurst“ und aus Püssensheim die „Wasserpfeifen“. Im Endspiel unterlagen die Hallodris (Iff-Family) den Titelverteidigern. Die Sieger des sechzehnten Turniers freuten sich über den Wanderpokal und zwei Fässchen Bier, die Hallodris über ein Fässchen und die Drittplatzierten (Ein-Satz) konnten ein Sixpack entgegen nehmen. Trotzdem das Wetter nicht gerade einem Beachvolleyballturnier gerecht wurde, waren viele Zuschauer da, die sich bei verschiedenen Spielen außerhalb des Turniers gut unterhielten.

Von: Anette Altenhöfer, für die Feuerwehr Püssensheim

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Püssensheim
  • Pressemitteilung
  • Freude
  • Gerechtigkeit
  • Püssensheim
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!