Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Rottendorf

Gut besuchte Jahresversammlung

Ehrungen und Neuwahlen standen auf der Tagesordnung bei der Jahresversammlung. Im Bild von links: Beisitzerin Christiane Bund, Uwe Riedl (15 Jahre), Besitzer Peter Kirchner (25 Jahre), Beisitzer Jürgen Hegler, Kassenprüfer Stefan Mitnacht (25 Jahre), Uwe Anderl (25 Jahre), 2. Schützenmeister Thomas Schulz, 1. Schützenmeister Klaus Lange, Ehrenmitglied Michael Pfanzer, Ronny Rappel (15 Jahre), Bogenreferentin Kimiko Leibnitz, Heinz Troll (25 Jahre), Ehrenschützenmeister Adi Keßler, 2. Sportleiter Klaus Demant, Ehrengauschützenmeister Manfred Rost (40 Jahre), Schriftführer Bernd Jackwerth, Ehrenschützenmeister Erich Schneider. Foto: Klaus Lange

Bei der Jahresversammlung des KKS Rottendorf am 6. Januar standen neben der Neuwahl des Vorstands auch eine Anpassung der Mitgliederbeiträge und die Ehrung langjähriger Mitglieder auf der Tagesordnung. Entsprechend gut war die Mitgliederversammlung in diesem Jahr besucht.

Der 1. Schützenmeister Klaus Lange war mit seinem neuen Vorstandsteam vor zwei Jahren mit dem Ziel angetreten, den Verein nach innen und außen attraktiver zu gestalten. In seinem Bericht ging er auf konkrete Maßnahmen ein und bewertete diese. So hat sich bereits ein jährlicher Jugend- und Familientag etabliert sowie ein internes Vielseitigkeits-Turnier, bei dem sich die Teilnehmer in allen im Verein angebotenen Disziplinen messen können. Darüber hinaus wurde eine neue Homepage eingerichtet und der Kontakt zu den Mitgliedern über regelmäßige Info-Briefe gesucht. Ein wichtiger Bestandteil der Öffentlichkeitsarbeit sind auch individuell abgestimmte Team-Events für Gruppen bis zu 40 Personen. Ein besonderer Dank ging dann auch an die Mitglieder, ohne deren tatkräftige und motivierte Unterstützung diese Aktionen neben den traditionellen Veranstaltungen nicht durchführbar wären.

Treue Mitglieder als Säulen des Vereins

Jeder Verein lebt durch seine Mitglieder. Entsprechend für ihre Treue zum Verein geehrt wurden im Anschluss Georg Brohm und Manfred Rost für ihre 40-jährige Mitgliedschaft, Uwe Anderl, Stefan Kirchner, Stefan Mitnacht, Melanie Purcell und Heinz Troll für 25 Jahre, sowie Kai Grünbauer, Ronny Rappel und Uwe Riedl für 15 Jahre.

Die geplanten Anpassungen der Mitgliedsbeiträge und die Neuregelung der Arbeitsdienstpflicht wurden bereits im Rahmen eines Schützenmeisterbriefs am Ende des Vorjahrs allen Mitgliedern vorgestellt. Dabei wurde auch das Budget für die Erhaltung und Entwicklung des Vereins für die nächsten zehn Jahre beschrieben und die Gründe für die Anpassungen im Detail angesprochen. Auf der Mitgliederversammlung machte der 1. Schützenmeister Klaus Lange nochmals deutlich, dass der Verein auch in Hinsicht auf Zuschüsse vom Verband, der Gemeinde und dem Land einen angemessenen Eigenbeitrag leisten muss. Erfreulicherweise wurden die drei Beschlussvorlagen von der Versammlung nach einer relativ kurzen Diskussion mit einer hohen Zustimmungsquote angenommen (Mitgliederbeiträge 95 Prozent, Arbeitsdienstregelungen jeweils 85 Prozent).

Gut vorbereitete Wahlen

Die Neuwahl des Vorstands und zehn weiterer Ausschussmitglieder erfolgte in diesem Jahr gut vorbereitet und keineswegs selbstverständlich in Rekordzeit. Als 1. Schützenmeister einstimmig wiedergewählt wurde Klaus Lange. Neu an seiner Seite unterstützt ihn Thomas Schulz als 2. Schützenmeister. Dem Vorstand ebenfalls erhalten bleiben Bernd Jackwerth als Schriftführer, Helga Schirmer als Schatzmeisterin und Norbert Bund als Sportleiter.

Von: Klaus Lange, 1. Schützenmeister, Schützenverein Rottendorf

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Pressemitteilung
  • Henry Purcell
  • Mitglieder
  • Schützenvereine
  • Vereine
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!