Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Fährbrück

Konzert „Himmelslichter“ in der Wallfahrtskirche

Das Vokalensemble Helmstadt gab unter dem Titel „Himmelslichter“ ein Konzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Foto: Stefan Kretzer

Die Reihe emotionaler Advents- und Weihnachtskonzerte wurde auch im Dezember 2019 fortgesetzt und so traten das Vocalensemble und die Blaskapelle „Gschmeidigs Blechle“ gemeinsam in der Wallfahrtskirche Fährbrück an, um mit musikalischem Glanz die dunkle Jahreszeit zu erhellen.

Inzwischen schon traditionell war das Programm in verschiedene Blöcke aufgeteilt. Lieder von Hoffnung, Sehnsucht und Liebe gaben die Mitwirkenden aus ihrem Gospel-, Rock- und Pop-Repertoire zum Besten.

Lichterfeste

Musiker und Chor sangen in einer Fantasiesprache als Auftakt den Choral „Cantilena“ von Karl Jenkins. Sebastian Kinner, 2. Vorstand der Melomanen, begrüßte alle Besucher und führte humorvoll und mit Charme in den ersten Abschnitt. So fanden sich als „Licht der Sehnsucht“ Hubert van Goiserns „Weit, weit weg“, „One Life Can Make a Difference“ sowie der Musicalsong aus Aida „Die Sonne Nubiens“, wieder. Die Blaskapelle Gschmeidigs Blechle hatte die „Böhmische Liebe“, „Grüße nach Holland“ und „Nächtliche Tränen“ auf dem Programm. Diese Lieder beschreiben alle den gemeinsam Wunsch und das Verlangen nach Freiheit, Liebe und Geborgenheit.

Warum die Konzertreihe dem Titel „Himmelslichter“trägt, klärte sich im zweiten Block auf. Viele Kulturen und Religionen begehen die Weihnachtszeit oder die Zeit davor mit ganz verschiedenen Lichterfesten. Bei den Christen ist es dann die Feier der Geburt Jesu, des „Lichts der Welt“. Wo Licht ist, ist Hoffnung und passend dazu lautete der Titel des nächsten Konzertsegments „Licht der Hoffnung“. Sanft sang der Chor „Es ist ein Ros entsprungen“, mit Rhythmus und Temperament folgte das „Hosanna“, sowie das Lied „Wenn ich ein Glöcklein wär“ mit einer Solopassage von Celine Lober.

Zum Lied „Tochter Zion“  lud Sebastian Kinner die Besucher ein, den Chor und die Musikanten gesanglich zu unterstützen. Die „Feuerwerksmusik“, „Highland Cathedrale“, „Es wird schon gleich Humtata“ und „My Dream“ war der musikalische Beitrag der Kapelle im zweiten Teil.

Mystisches Licht

Im letzten Block des Konzertes „Lichterglanz der Weihnacht“ durfte sich das Publikum auf das legendäre Lied „Hymn“ (Barclay James Harvest), die Christmas Songs „The First Nowell“ und „Happy Xmas“ (John Lennon) und die mitreißenden Stücken „Joy“ und „Mary´s boychild“ freuen.

Zum Abschluss wurde das Vocalensemble noch einmal von der Blaskapelle „Gschmeidigs Blechle“ beim „Andachtsjodler“ begleitet. Und spätestens dann erstrahlte die Wallfahrtskirche in einem mystischen Licht und eine wundervolle besinnliche Stimmung war zu spüren. Als Zugabe gefordert und gerne dargeboten wurde das gemeinsame Stück „Wir Musikanten“.

Die zahlreichen Gäste honorierten diesen musikalischen Nachmittag nicht nur durch zahlreiche Spenden, sondern besonders durch langanhaltenden Applaus und stehende Ovationen.

Von:  Sebastian Kinner/Luise Schraudt, Melomania Helmstadt

Das Vokalensemble Helmstadt gab unter dem Titel „Himmelslichter“ ein Konzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Foto: Stefan Kretzer
Das Vokalensemble Helmstadt gab unter dem Titel „Himmelslichter“ ein Konzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Foto: Stefan Kretzer
Das Vokalensemble Helmstadt gab unter dem Titel „Himmelslichter“ ein Konzert in der Wallfahrtskirche Fährbrück. Foto: Stefan Kretzer

Schlagworte

  • Fährbrück
  • Pressemitteilung
  • Advent
  • Barclay James Harvest
  • Choräle
  • Chöre
  • Freude
  • Gospel
  • Jesus Christus
  • John Lennon
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Lied als Musikgattung
  • Musiker
  • Songs
  • Weihnachtskonzerte
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!