Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Würzburg

Konzertreise nach Regensburg zum „Festival himmlischer Töne“

Das Orgelkonzert, das vor einem Jahr, anlässlich des 50. Jubiläums des Main-Franken-Kreis (MFK) in Würzburg stattfinden sollte, wurde am vergangenen Sonntag in Regensburg, in der Minoriten Kirche in Regensburg, nachgeholt.

Die Teilnehmer aus Würzburg, es waren 50 Personen, bekamen eigens reservierte Plätze in der vollbesetzten Minoritenkirche und wurden durch den Kulturreferenten Klemens Unger begrüßt und willkommen geheißen. Man hatte nicht zu viel versprochen und diese gebotene Matinee bot ein außergewöhnliches Konzert mit Beiträgen, die dem Titel „Festival himmlischer Töne“ voll gerecht wurde.

Prof. Norbert Düchtel, ließ die Orgeln erklingen, die er kurz vorher vorgestellt hatte. So diente außer den drei anderen Orgeln eine Truhenorgel für die zurzeit in Renovierung befindliche Hauptorgel. Ein besonderer Hörgenuss bot die Cuntz-Orgel von 1627 und die Schwalbennestorgel. Die ausgewählten Werke, die teils von Prof. Düchtel bearbeitet wurden, bereicherten Pauken und Trompetenklänge.

Eröffnet wurde kraftvoll das Konzert mit der Sinfonia, „Wir danken dir Gott..“ mit Pauken und drei Trompeten, von Joh. Sebastian Bach. Weitere Stücke von Georg Friedrich Händel, Josef Renner und Johann Pachelbel folgten. Eigens ins Programm genommen, wie Prof. Düchtel betonte, war die Sonate XIII von Giovanni Benedetto Platti. Platti wurde 1722 als Oboenvirtuose in den Dienst der Fürstbischöfe von Bamberg und Würzburg geholt und wirkte dort bis 1763 an der Residenz. Im Domkreuzgang von Würzburg ist dieser Kirchenmusiker beigesetzt.

Alle Zuhörer lauschten den Klängen der Orgeln, in denen es Prof. Düchtel verstand, den Instrumenten gefühlvoll besondere Nuancen zu entlocken. Das mitwirkende Trompetenensemble unter Hans Jürgen Huber, setzte künstlerische Akzente die hohe Beachtung beim Publikum fand.

Mit langanhaltenden Applaus bedankten sich die begeisterten Zuhörer für diesen festlichen Hörgenuss und dafür gab es extra noch eine Zugabe.     

Prof. Düchtel, der aus Würzburg stammt, ist international bekannt, versehen mit vielen Auszeichnungen und Preisen und er ist seit zehn Jahren Ehrenmitglied des MFK.

Am Nachmittag organisierte die Stadt Regensburg für die Würzburger ein kostenloses besonders Kulturprogramm und Kulturreferent Klemens Unger führte die Gruppe durch die Porta Praetoria, ein sehenswertes Relikt aus der Römerzeit.  

Von: Georg Götz für den Main-Franken-Kreis

Schlagworte

  • Würzburg
  • Pressemitteilung
  • Feier
  • Georg Friedrich
  • Georg Friedrich Händel
  • Johann Pachelbel
  • Josef Renner
  • Jubiläen
  • Kirchenmusiker
  • Konzerte und Konzertreihen
  • Konzertreisen
  • Künstlerinnen und Künstler
  • Main-Franken-Kreis
  • Orgelkonzerte
  • Sebastian Bach
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!