Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Lengfeld

Mit brennender Leidenschaft in die neue Session

Die Faschingsgesellschaft Lengfeld ließ sich in Theorie und Praxis über den Brandschutz informieren.
Die Faschingsgesellschaft Lengfeld ließ sich in Theorie und Praxis über den Brandschutz informieren. Foto: Faschingsgesllschaft Lengfeld

Die Faschingsgesellschaft Lengfeld (FGL) wird auch in der Session 2019/20 ein Feuerwerk mit vielen Höhepunkten abbrennen.

Um für alle Eventualitäten gewappnet zu sein, traf sich der Elferrat zur Brandschutzübung bei ihrem Senator, der Firma Metzler Feuerschutz, die seit Jahren die Jugendarbeit der FGL unterstützt. Dort erwarteten sie schon Geschäftsführer Jochen Schurz und Alexander Keller, Assistent der Geschäftsleitung, der die letzten 18 Jahre Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr in Lengfeld war und jetzt neuer Elferrat der FGL wird.

Brandbekämpfung am Simulator

Nach einer Betriebsbesichtigung und vielen Informationen rund um den Brandschutz, ging es zum praktischen Teil über. Gesellschaftspräsident Philip Ponnath ließ den Elferrat zur Brandbekämpfung am Simulator antreten. Hier konnten die Elferräte unter realen Bedingungen und dem wachsamen Auge von Alexander Keller die Flammen bekämpfen.

Stellvertretender Gesellschaftspräsident Manni Stach ist sich sicher, der Elferrat ist jetzt bestens für eine feurige Kampagne mit brennender Leidenschaft gerüstet.

Im Anschluss lud Herr Schurz den Elferrat zu einem Weißwurstfrühstück ein.

Von: Doris Heinz für die Faschingsgesellschaft Lengfeld

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Lengfeld
  • Pressemitteilung
  • Assistent der Geschäftsleitung
  • Assistenten
  • Brandschutz
  • Feuerwehren
  • Geschäftsleitung
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!