Dieser Inhalt wird uns zur Verfügung gestellt

Würzburg

Rotary Club Würzburg-Stein kocht für Obdachlose

Der Rotary-Club Würzburg-Stein hat für Obdachlose in der Wärmestube gekocht. Auf dem Foto vorne sitzend der Past-Präsident Dr. Markus Döbele, Initiator des Projekts. Foto: Dr. Markus Döbele

Am Wochenende des 1. Advents war die Innenstadt Würzburgs voll mit Leuten, welche sich dem vorweihnachtlichen Treiben auf dem Marktplatz und den Geschäften hingaben - nicht so die Klientel der Würzburger Wärmestube. Für Obdachlose hat die kalte Jahreszeit begonnen und die innerstädtische Genuss- und Konsumfreude nehmen sie eher als Außenstehende war. Für Menschen in solcher Lage ist die Wärmestube in Würzburg eine Anlaufstation, wo man sich tagsüber aufwärmen und auch in vielerlei Hinsicht Unterstützung bekommt. Man kann duschen, Haare schneiden, telefonieren, Kaffee trinken, wird sozialpädagogisch und ärztlich beraten.

Festliches Essen zum 1. Advent

Wie schon im letzten Jahr wollte der Rotary-Club Würzburg-Stein den tristen Alltag der Obdachlosen am 1. Advent mit einem festlichen Essen bereichern. Es ging dabei nicht nur darum satt zu machen, sondern seelische Wäre anzubieten und dies nicht nur durch kochen und servieren, sondern auch durch zuhören. Keiner musste sich anstellen, sondern bekam sein Essen an den Tisch, und es war genug für jeden da. Es gab keine Drängelei, kein böses Wort, weil alle bekommen haben, was sie wollten.

Alles haben die Rotarier aus eigenen Reihen zusammengetragen, von der selbst gekochten Fleischbrühe über die Rouladen mit Spätzle und Rotkraut bis zum Kuchen.

Zeit zum Zuhören

Viele haben gekocht und gebacken. Die Tische wurden dekoriert mit Kerzen, Tannenzweigen und selbst gebasteltem Weihnachtsschmuck. Es wurden etwa 65 Portionen ausgegeben und dazu noch 20 Portionen zum Mitnehmen. Gleichzeitig ermöglichte die große Zahl der helfenden Rotarier, dass sich der eine oder andere zu den Obdachlosen setzen konnte, um mit diesen zu reden oder einfach zuzuhören.

Die Gäste freuten sich und zum Abschied garnierten sie ihren Dank mit dem Wunsch, dies bald zu wiederholen. Der Rotary Club Würzburg-Stein wird deshalb im Sommer wieder in der Wärmestube kochen, denn auch wenn es zwar draußen nicht mehr kalt ist braucht doch die Seele immer noch kleine Gesten der Wärme und der Würde.

Von: Carl Schlier, Pressebeauftragter,  Rotary-Club Würzburg-Stein

Schlagworte

  • Würzburg
  • Pressemitteilung
  • Advent
  • Freude
  • Innenstädte
  • Marktplätze
  • Rotary International
  • Vorweihnachtszeit
  • Weihnachtsschmuck und Weihnachtsdekoration
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!